Torins Passage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Torin's Passage
Studio Sierra Entertainment
Publisher Sierra Entertainment (PC)
Erstveröffent-
lichung
1995
Plattform PC (Windows)
Genre Point&Click-Adventure
Spielmodus Singleplayer
Steuerung Tastatur, Maus
Systemvor-
aussetzungen
100% IBM PC kompatibler Computer - Windows 95/NT - 486 DX2 66 - 8 MB - Soundblaster oder 100 % kompatible - CD-ROM Double Speed - 5 MB Festplatte - Maus
Medium 1 CD-ROM
Sprache Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben

Torins Passage ist ein PC-Spiel von Sierra Entertainment welches 1995 erschien.

Inhalt[Bearbeiten]

Schon in Kindertagen versucht ein böser Geist, den Hauptcharakter Torin umzubringen, doch seine Hebamme rettet ihn in die Nacht, während seine Eltern getötet werden. Aufgenommen wird er von einem Bauernpaar, bei dem er eine glückliche Kindheit verbringt. Die Jahre gehen ins Land und alles scheint perfekt zu sein. Nur die Bemutterung durch seine Eltern stört Torin etwas. Er fühlt sich zu etwas größerem auserkoren. Dann passiert es: Als er sich auf den Weg in die Stadt macht, werden seine Adoptiveltern von der Hexe Lycentia entführt. Als Held macht sich Torin auf in die Unterwelt, wohin die Zauberin vor vielen Jahren verbannt wurde. Doch muss er die Reise nicht allein bestreiten: Er erhält zusätzlich Hilfe von seinem treuen Gehilfen Boogle, der sich in verschiedene Gegenstände verwandeln kann.

Torins Heimatplanet „Strata“ besteht aus fünf ineinander verschachtelten Hohlwelten, die alle mit Hilfe von Phänokristallen durchreist werden müssen. Dabei übertritt er unbemerkt die Schwelle des Erwachsenseins - denn auf seinem Weg liegen viele Gefahren und Hindernisse. Seine Vergangenheit holt ihn ebenfalls wieder ein.

Produktion[Bearbeiten]

Al Lowe, der Designer der Leisure Suit Larry Serie, kreierte dieses märchenartige Spiel, welches in mancherlei Hinsicht King's Quest 7 von Roberta Williams ähnelt.

Weblinks[Bearbeiten]

Torin's Passage bei MobyGames (englisch)