Tropar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt das liturgische Buch. Für den Chorgesang in der byzantinischen Liturgie siehe Troparion.

Ein Tropar war ein vor allem im Mittelalter gebräuchliches liturgisches Buch.

Das Tropar im engeren Sinn enthält Tropen für die Feier der Messe.

Im weiteren Sinn wird der Begriff für Sammlungen von Chor- und Solostücken liturgischer Musik gebraucht. Zu den bekanntesten Troparen gehört das Winchester Tropar.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Wolfgang Irtenkauf: Das neuerworbene Weingartner Tropar der Stuttgarter Landesbibliothek (Cod. brev. 160). Beschreibung und Hinweise. In: Archiv für Musikwissenschaft, 11 (1954), S. 280–295.

Weblinks[Bearbeiten]