Tsumiki no Ie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Tsumiki no Ie (つみきのいえ)
Produktionsland Japan
Originalsprache Japanisch
Erscheinungsjahr 2008
Länge ca. 12 Minuten
Stab
Regie Kunio Katō
Drehbuch Kenya Harata
Musik Kenji Kondō
Masami Nagasawa

Tsumiki no Ie (jap. つみきのいえ, dt. „Haus der Bauklötze“, auch unter dem französischen Titel La maison en petits cubes bekannt) ist ein japanischer Animations-/Kurzfilm von Kunio Katō aus dem Jahr 2008. Bei der Oscarverleihung 2009 gewann der Film in der Kategorie Bester animierter Kurzfilm.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film spielt in einer Welt, in der der Meeresspiegel stetig ansteigt. Aus diesem Grund sind die Bewohner einer vom Wasser überspülten Stadt gezwungen, ihre Häuser immer wieder um klötzchenförmige Etagen zu erweitern, um im Trockenen zu bleiben. Einem der Bewohner, einem alten Mann, fällt eines Tages seine geliebte Pfeife ins Wasser und er muss mit ansehen, wie sie in die unteren Geschosse seines Hauses hinabsinkt. Ursprünglich auf der Suche nach einer neuen Pfeife, kauft er stattdessen einen Tauchanzug, um nach seiner verloren gegangenen Pfeife tauchen zu können. Während er in immer tiefere und ältere Geschosse seines Hauses vordringt, durchlebt er im Geist Szenen seines Lebens. Schließlich erreicht er das Erdgeschoss und tritt durch die Haustür nach draußen, wo er von Erinnerungen an seine Jugend überwältigt wird, in der die Stadt noch über dem Meeresspiegel liegt und er seiner Jugendliebe unter einem Baum seine Zuneigung gesteht und das Häuschen baut, in dem er nach so langer Zeit noch immer wohnt, wenn auch viele Etagen höher.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. International Animation Festival Hiroshima
  2. a b c ROBOT Communications Inc. - つみきのいえ
  3. Japan Media Arts Festiva 2008 winnersl
  4. Festival d’Animation Annecy