Tundrenklima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Artikel Subpolare Zone und Tundrenklima überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Florian Blaschke (Diskussion) 03:56, 20. Sep. 2014 (CEST)
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Das Tundrenklima am Beispiel von Spitzbergen

Das Tundrenklima ist nach der Definition von Köppen eines der Hauptklimatypen der Erde. Die wissenschaftliche Abkürzung dafür ist ET. Nach Köppen gibt es fünf Klimazonen wobei das Tundrenklima zu den Schneeklimaten gehört. Das Tundrenklima ist hierbei eine weitere Unterteilung. Hauptmerkmal dieses Klimas ist, dass der wärmste Monat im Mittel zwischen 0 und 10 °C erreicht. Die vorherrschende Vegetationsform ist die Tundra.