Twist (Protein)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Twist (Protein)
Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 202 Aminosäuren
Sekundär- bis Quartärstruktur Homodimer
Bezeichner
Gen-Name TWIST1
Externe IDs
Vorkommen
Übergeordnetes Taxon vielzellige Tiere[1]

Bei dem Protein Twist handelt es sich um das Genprodukt eines sogenannten "Master"-Gens. Ein Master-Gen koordiniert die Aktivität anderer Gene, im Rahmen eines zellulären Prozesses. Twist spielt eine wesentliche Rolle in der frühen embryonalen Entwicklung von vielzelligen Tieren, wo es die Wanderung von bestimmten Zellen im embryonalen Gewebe ermöglicht und leitet (kontrolliert die Epithelial-Mesenchymal Transition während der Gastrulation). Die Aktivität des Twist-Gens erstreckt sich nur über einen kurzen Zeitraum der embryonalen Entwicklung, im weiteren Verlauf des Lebens wird Twist in gesunden Individuen völlig stillgelegt.[2]

Der Arbeitsgruppe um Robert Weinberg vom Withehead Institute for Biomedical Research gelang der Nachweis, dass durch Reaktivierung des Twist-Gens, die Metastasierung von Krebszellen ermöglicht wird.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. InterPro: Twist
  2. B. Hotz, M. Arndt, S. Dullat, S. Bhargava, H. J. Buhr, H. G. Hotz: Epithelial to mesenchymal transition: expression of the regulators snail, slug, and twist in pancreatic cancer. In: Clin. Cancer Res. Band 13, Nr. 16, August 2007, S. 4769–4776, doi:10.1158/1078-0432.CCR-06-2926, PMID 17699854.
  3. J. Yang, S. A. Mani, J. L. Donaher u. a.: Twist, a master regulator of morphogenesis, plays an essential role in tumor metastasis. In: Cell. Band 117, Nr. 7, Juni 2004, S. 927–939, doi:10.1016/j.cell.2004.06.006, PMID 15210113.