Tyczka Energy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Tyczka Totalgaz)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Teile dieses Artikels scheinen seit 2011 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Tyczka Energy
Rechtsform GmbH
Gründung 2002
Sitz Geretsried, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Frank Götzelmann, Stefan Hübner
Mitarbeiterzahl 348[1]
Umsatz 198 Millionen Euro im Jahr 2017[1]
Branche Flüssiggas
Website www.tyczka.de
Stand: 2018

Güterwagon 33 80 7920 362-0 von Tyczka Gas am Bahnhof Enns (2018).

Die Tyczka Energy GmbH (Tyczka Industrie-Gase GmbH, TIG[2]) ist ein bundesweit tätiges Unternehmen im Bereich Flüssiggas mit Sitz in Geretsried bei München. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2014 einen Gesamtumsatz von 214 Millionen Euro.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tyczka Energy ging aus dem Geretsrieder Vorgängerunternehmen Georg Tyczka KG hervor. Es wurde 2002 als Joint Venture zwischen Tyczka Group und TOTAL Deutschland unter dem Namen Tyczka Totalgaz gegründet. Im Jahr 2017 übernahm die Tyczka GmbH das Unternehmen zu 100 % und firmierte es zur Tyczka Energy um.[3]

Im Jahr 2005 gründeten Tyczka Energy und die Valentin-Gruppe das Joint Venture Valentin Flüssiggas. Im Jahr 2010 wurden der Teilbereich Flaschengas von Primagas[4] sowie die restlichen 50 % Anteile an Valentin Flüssiggas[5] übernommen. Beide Unternehmen wurden auf Tyczka Energy verschmolzen.

Unternehmensprofil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen beschäftigt bundesweit über 348 Mitarbeiter.[1]

Tyczka Energy bezieht Flüssiggas unter anderem über die Kontakte als der Tyczka Firmengruppe.

Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt in der Logistik. Dafür werden eigene Umschlagterminals, Raffinerien, Kesselwagen und Tanklager betrieben.

Außerdem bietet Tyczka Energy maßgeschneiderte Lösungen auf Flüssiggasbasis an, z. B. in den Bereichen Kraft-Wärme-Kopplung (BHKW) und hybride Wärmeversorgung.

Die Geschäftsfelder von Tyczka Energy sind:

  • Herstellung, Beschaffung, Umschlag, Abfüllung und Vertrieb von Flüssiggas (Propan, Butan und deren Gemischen) und anderen Energien.
  • Engineering, Bau, Betrieb und Vertrieb von gastechnischen Anlagen, Apparaten und Geräten einschließlich Zubehör.
  • Betrieb von Tankstellen für Motogas.
  • Erbringung von Dienstleistungen, die in Zusammenhang mit der Flüssiggasversorgung bzw. mit der Energieversorgung stehen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Zahlen, Daten, Fakten (Tyczka Totalgaz 2015). Tyczka Totalgaz, 2017, S. 2, archiviert vom Original am 21. April 2017; abgerufen am 20. April 2017 (PDF; 5 MB).
  2. Tyczka Industrie-Gase GmbH, Mannheim: Website.
  3. Aus Tyczka Totalgaz wird Tyczka Energy: Die Tyczka Unternehmensgruppe kauft den 50%-Anteil an der Tyczka Totalgaz vom Mitgesellschafter TOTAL. 18. Juli 2017, abgerufen am 23. Dezember 2018 (Pressemitteilung).
  4. Primagas gibt Flaschengassparte ab. 2. Oktober 2009, abgerufen am 23. Dezember 2018 (Pressemitteilung).
  5. Tyczka Totalgaz will alleiniger Gesellschafter der Valentin Flüssiggas werden. Flüssiggas - Zeitschrift für die Energie, 3. August 2010, abgerufen am 23. Dezember 2018.