UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1904

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Iver Lawson wurde in London Weltmeister der Profi-Sprinter.

Die 5. UCI-Bahn-Weltmeisterschaften fanden am 3., 8. und 10. September 1904 auf der offenen Radrennbahn am Crystal Palace in London statt.

Die Wettbewerbe fanden täglich vor rund 15.000 Zuschauern statt.

Berufsfahrer
Disziplin Platz Land Athlet
Fliegerrennen über 2 km 1 Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Iver Lawson
2 DanemarkDänemark Dänemark Thorvald Ellegaard
3 Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich Henri Mayer
Steherrennen über 100 km 1 Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Robert Walthour/
Jan Olieslagers
2 FrankreichFrankreich Frankreich César Simar
3 BelgienBelgien Belgien Arthur Vanderstuyft
Amateure
Disziplin Platz Land Athlet
Fliegerrennen über 2 km 1 Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Marcus Hurley
2 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Vereinigtes Königreich Arthur L. Reed
3 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Vereinigtes Königreich Jimmy S. Benyon
Steherrennen über 100 km 1 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Vereinigtes Königreich Leon Meredith
2 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Vereinigtes Königreich Billy Pett
3 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Vereinigtes Königreich George A. Olley

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rad-Welt, 1904