UN/LOCODE

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

UN/LOCODE (englisch United Nations Code for Trade and Transport Locations „Ortscode der Vereinten Nationen für Handel und Transport“) ist ein Code für geographische Orte, der von der Wirtschaftskommission für Europa (UNECE), einer Unterorganisation der Vereinten Nationen (UNO), entwickelt und aktualisiert wird.

Grundlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In über 42.000 Einträgen werden Ortsnamen von Orten mit Bedeutung für Wirtschaft und Verkehr, insbesondere Orte mit Seehäfen, Flughäfen (in diesem Fall ist die Abkürzung in der Regel identisch mit dem IATA-Code), Bahnhöfen, Knotenpunkten für Fernstraßen und Grenzübergängen, in 249 Ländern und extra klassifizierten Territorien zugeordnet.

UN/LOCODEs bestehen typischerweise aus fünf Buchstaben. Die ersten beiden Buchstaben sind der Ländercode nach ISO 3166-1 alpha-2. Der Ort innerhalb des Landes wird in der Regel durch drei weitere Buchstaben angegeben, falls die möglichen Kombinationen nicht ausreichen, können auch Ziffern verwendet werden.

UN/LOCODE definiert jeweils auch eine Schreibweise des Ortsnamens in lateinischer Schrift und vorwiegend nationaler Sprache, sowie eine Schreibweise, die ohne Diakritika (z. B. die deutschen Umlaute) auskommt.[1]

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

LOCODE Land Ort mit Diakritika
AT VIE Osterreich Österreich Wien
BE BRU Belgien Belgien Brussel Brüssel
CH BRN Schweiz Schweiz Bern
DE BER Deutschland Deutschland Berlin
LI VDZ Liechtenstein Liechtenstein Vaduz
LU LUX Luxemburg Luxemburg Luxemburg
NL AMS Niederlande Niederlande Amsterdam
SE BAS Schweden Schweden Bastad Båstad
SE GOT Schweden Schweden Goteborg Göteborg
US NYC Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten New York City

Eine Liste der Ländercodes findet sich in der ISO-3166-1-Kodierliste.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UN/LOCODE verbreitet sich zunehmend.

Schifffahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die International Maritime Organization (IMO) empfahl 2005 die Verwendung von UN/LOCODE innerhalb des automatischen Identifikationssystems AIS.[2] Inzwischen wird der LOCODE weltweit teilweise im AIS-Verkehr zur verwechslungsfreien Beschreibung des Abgangsortes und des Bestimmungsortes eines Schiffes verwendet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Secretariat Note to the users of UN/LOCODE 2006-2 (Englisch, pdf) United Nations Economic Commission for Europe. 30. April 2007. Abgerufen am 25. Juni 2009: „[...] two columns are provided for place names, one reflecting national name versions, with diacritic signs, and one in which diacritic signs have been removed from the names.“
  2. Guidance on the use of the UN/LOCODE in the destination field in AIS messages (Englisch, pdf) International Maritime Organization. 15. Dezember 2004. Abgerufen am 25. Juni 2009: „The Maritime Safety Committee, [...] encouraged the use of the UN/LOCODE.“