US Ivry HB

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
US Ivry HB
Voller Name Union sportive d'Ivry Handball
Gegründet 1947 (Handball-Abteilung)
Vereinsfarben rot-schwarz
Halle Gymnase Auguste Delaune
Plätze 1.500
Trainer Rastko Stefanovič
Liga Ligue Nationale de Handball
2014/15
Rang 1. Platz (Pro D2)
Website www.hand-ivry.org
Heim
Auswärts


Union sportive d'Ivry Handball ist ein französischer Handballverein aus Ivry-sur-Seine, einem Vorort von Paris. Mit acht Meistertiteln ist er der zweiterfolgreichste Verein Frankreichs nach Montpellier Handball. US Ivry spielte 57 Jahre ununterbrochen in der höchsten Spielklasse.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaftsfoto (Saison 2014/15)

Die Handballabteilung des Clubs wurde 1947 gegründet. Zuerst noch ein Schülerverein und von 1947 bis 1949 unter dem Namen „Étoile Sportive du Travail d'Ivry “, wurde der Club später ein Profiverein und stieg 1957 in die französische 1.Division - die höchste französische Spielklasse - auf. 1952 zog der Club in das „Stade Clerville“ und 1953 in das „Gymnase Auguste Delaune“ um. Zurzeit benutzt der Club eine überdachte Installation anstatt der Halle und trägt seine 1.-Liga-Spiele draußen aus. In der Saison 2013/14 belegte die Mannschaft den vorletzten Platz und stieg in die Pro D2 ab. Eine Saison später gelang der Mannschaft die Rückkehr in die Ligue Nationale de Handball.

Heute besitzt der Club eine ebenso erfolgreiche Herren- wie auch Damenabteilung.

Herrenabteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Französische Meisterschaft: 1963, 1964, 1966, 1970, 1971, 1983, 1997, 2007
  • Französischer Pokal: 1996
  • Französischer Ligapokal: Finalist 2007

Bekannte aktuelle Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damenabteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Französische Meisterschaft: 1958, 1959, 1960, 1963, 1964, 1969, 1970, 1974, 1977
  • Französischer Pokal: 1977

Die Damenabteilung ist 2007 in die dritte Division abgestiegen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. handzone.net: la vitrine vole en éclats, abgerufen am 18. August 2014