Ulugbek Palvanov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ulugbek Palvanov (usbekisch Ulugʻbek Polvonov; * 1974 in Urganch) ist ein usbekischer Pianist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Palvanov erhielt mit fünf Jahren ersten Klavierunterricht, studierte am staatlichen Konservatorium in Taschkent und am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau. Es folgten ab 1997 Studien in Berlin bei Klaus Bäßler an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ und anschließend bei Klaus Hellwig an der Universität der Künste Berlin.[1]

Palvanov gewann verschiedene Wettbewerbe, u. a. den 1. Preis beim Steinway-Wettbewerb in Berlin[1]. Er konzertierte in Europa, in den USA und in Japan – unter anderem mit dem Moskauer Philharmonischen Orchester, dem Kammerorchester Bozen/Bolzano, dem Philharmonischen Orchester Tbilissi und dem Israelischen Philharmonischen Orchester.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Palais: Ulugbek Palvanov. Abgerufen am 8. März 2020.