Unbemanntes Wasserfahrzeug

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Common Unmanned Surface Vehicle der US Navy
Unbemannter Trimaran Sea Hunter der DARPA im April 2016

Als unbemanntes Wasserfahrzeug, Roboterschiff oder auch Drohnenschiff werden Boote und Schiffe bezeichnet, die selbst- (autonom) oder ferngesteuert und ohne eigene Mannschaft operieren können. Sehr verbreitet sind auch die englischsprachigen Begriffe Unmanned Surface Vehicle oder Autonomous Surface Vessel (dt.: Unbemanntes Oberflächenfahrzeug). Im Wesentlichen lassen sich drei Einsatzgebiete unterscheiden:

  • Ozeanographie: Zur Erkundung der Meere
  • Militär: Zur Aufklärung, Minenräumung, aber auch zum offensiven Einsatz
  • Frachtschifffahrt (akademisch): Forschung im Bereich Autonomie. Der automatisierte Warentransport wird seit 2014 in Studien auch im Modellmaßstab erprobt.[1][2][3]
  • Raumfahrt: Das von Elon Musk gegründete und geführte Weltraumunternehmen SpaceX ließ innerhalb seines Entwicklungsprogrammes für mehrfach-verwendbare Raumfahrzeuge als Landeplattform für rückkehrfähige Raketen ein Autonomous spaceport drone ship (deutsch: Autonomes Weltraumbahnhof-Drohnenschiff) bauen. Da eine landende Raketenstufe mit den Triebwerken bei der Abbremsung ein erhebliches Risiko für eine Besatzung der Plattform darstellen würde und vor allem in der Entwicklungsphase auch von Fehlschlägen bis hin zu Abstürzen auf die Plattform auszugehen war, wurde die Plattform unbemannt ausgeführt.

In der Science-Fiction-Literatur und in Filmen und Videospielen dieses Genres wird der Begriff Drohnenschiff auch für unbemannte Raumschiffe eingesetzt. Beispiele sind die Romulanischen Drohnenschiffe im Star-Trek-Science-Fiction-Universum[4] oder die Drohnenschiffe in der Warhammer-Videospielwelt.[5]

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Unbemannte Wasserfahrzeuge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Meyer: Fernsteuerung auf hoher See. In: Hansa, Heft 7/2015, S. 40–41

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mannschaft von Bord - Containerriesen, die ohne Crew über die Weltmeere schippern sollen - In Technology Review, Heise Verlag
  2. mit Elektro-Antrieb, Heise Online News
  3. Roboterschiff: Frachtschiff mit Elektroantrieb fährt autonom, Heise Online News
  4. http://de.memory-alpha.org/wiki/Romulanisches_Drohnenschiff
  5. http://wh40k-de.lexicanum.com/wiki/Erkunder-Drohnenschiff
  6. http://orf.at/stories/2337638/2337639/ Roboterschiff ganz allein unterwegs: Ohne Crew und Fernsteuerung, orf.at, 3. Mai 2016, abgerufen 4. Mai 2016.