Ungarische Eishockeyliga 1940/41

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ungarische Eishockeyliga
◄ vorherige Saison 1940/41 nächste ►
Meister: BBTE Budapest
Absteiger: keiner
• Ungarische Eishockeyliga

Die Saison 1940/41 war die fünfte Spielzeit der ungarischen Eishockeyliga, der höchsten ungarischen Eishockeyspielklasse. Meister wurde zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte überhaupt BBTE Budapest.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Meisterschaft wurde in der Hauptrunde in vier regionale Gruppen eingeteilt. Deren Gewinner qualifizierten sich für das Finalturnier, dessen Gewinner Meister wurde. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe Budapest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. BBTE Budapest 4 2 2 0 8:6 6
2. Ferencvárosi TC 4 0 4 0 5:5 4
3. BKE Budapest 4 0 2 2 5:7 2

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Gruppe Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Kassai AC qualifizierte sich für das Finalturnier.

Gruppe Székelyföld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub
1. Marosvásárhelyi SE
2. Csíkszereda

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Gruppe Kolozsvár[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finalturnier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. BBTE Budapest 2 2 0 0 13:3 4
2. Kolozsvári KE 2 1 0 1 3:9 2
3. Marosvásárhelyi SE 2 0 0 2 3:7 0

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Anmerkung: Der Kassai AC verzichtete auf seine Teilnahme am Finalturnier.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]