Unión Fenosa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unión Fenosa
Logo
Rechtsform Sociedad Anónima (Aktiengesellschaft)
ISIN ES0181380710
Gründung 23. Nov. 1982
Sitz SpanienSpanien Spanien, Madrid

Leitung

  • Salvador Gabarró (Chairman of the board)
  • Honorato López Isla (CEO)
Mitarbeiter 12.780 (2008)
Umsatz 7,19 Mrd. € (2008)
Branche Energieversorger
Website www.gasnatural.com

Unión Fenosa, S.A. (UNF) war ein spanischer Mischkonzern mit den drei Hauptgeschäftsbereichen Elektrizität, Gas und Telekommunikation. Früher im IBEX-35-Index gelistet, wurde das Unternehmen 2009 von Gas Natural Fenosa übernommen.

Das Kerngeschäft ist die Herstellung, Verteilung und Vermarktung von Elektrizität in Spanien. Unión Fenosa bzw. sein Nachfolger Gas Natural Fenosa ist nach Endesa und Iberdrola der drittgrößte Stromversorger in Spanien. Im Jahr 2008 betrug der Umsatz 7,19 Milliarden Euro. Der Konzern ist neben Spanien auch in Lateinamerika tätig. Es wurden ca. 12.780 Mitarbeiter beschäftigt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unión Fenosa entstand 1982 durch die Fusion der spanischen Energieversorger Unión Eléctrica und Unión Eléctrica Madrileña y Fuerzas Eléctricas del Noroeste S.A. Im Juli 2008 kaufte Gas Natural die Union Fenosa-Aktien von Grupo ACS auf.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]