Universität Rzeszów

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Universität
Biologisches Institut der Universität Rzeszów

Die Universität Rzeszów (poln. Uniwersytet Rzeszowski) entstand am 1. September 2001 durch die Vereinigung der Pädagogischen Hochschule in Rzeszów mit der Filiale Rzeszów der Maria-Curie-Skłodowska-Universität in Lublin und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Rzeszów der Landwirtschaftlichen Universität Krakau. Im Juni 2007 waren knapp 19.880 Studierende eingeschrieben[1], 2016 waren es ca. 16.500.[2] Rektor für die Amtszeit von 2016 bis 2020 ist Sylwester Czopek.

Fakultäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelne Institute[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Studium für praktische Fremdsprachenwissenschaften
  • Zentrum für polnische Kultur und Sprache für Auslandspolen und Ausländer „Polonus“
  • Studiengang Kultur und Erziehung
  • Studiengang Sport
  • Europäische Akademie für die Euroregion Karpaten

Zentralbibliothek der Universität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adresse: ul. Cegielniana 12, 35-950 Rzeszów

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 30. Juni 2007: Główny Urząd Statystyczny, Studenci szkół wyższych według województw i szkół (łącznie z cudzoziemcami). Stan w dniu 30 XI 2007 r. in Szkoły wyższe i ich finanse w 2007 r. (Memento vom 18. November 2008 im Internet Archive)
  2. Główny Urząd Statystyczny: Szkoły wyższe i ich finanse w 2016 r. 2017, ISSN 1506-2163, S. 75 (polnisch, gov.pl [PDF]).