Universität für Chemie und Technologie in Prag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Universität für Chemie
und Technologie in Prag
Logo
Gründung 1920 (1953)
Trägerschaft staatlich
Ort Prag
Land Tschechien
Rektor Karel Melzoch
Studierende 4112
Website http://www.vscht.cz/
Universitätsgebäude

Universität für Chemie und Technologie in Prag, tschechisch Vysoká škola chemicko-technologická v Praze, kurz VŠCHT, ist eine tschechische Universität mit Sitz in Prag.

Die Entstehungsgeschichte der heute eigenständigen Universität greift auf das einstige Prager Polytechnikum (die spätere Tschechische Technische Universität in Prag) zurück. Hier wurde ab 1806 Chemie gelehrt. Nach der Umstrukturierung der Universität im Jahre 1920 wurde (als Fakultät) die Hochschule für chemisch-technologisches Ingenieurwesen (Vysoká škola chemicko-technologického inženýrství, kurz: VŠCHT) errichtet. 1953 wurde die Hochschule aus der Tschechischen Technischen Universität in Prag ausgegliedert und existiert seitdem als eigenständige Universität.

Fakultäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fakultät für Chemische Technologie
  • Fakultät für Technologie des Umweltschutzes
  • Fakultät für Lebensmittel- und Biochemische Technologie
  • Fakultät für Chemieingenieurwesen

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Universität für Chemie und Technologie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]