Ursula Voss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ursula Voss (* 1947 in Weingarten; † 6. Dezember 2014 in Wien) war eine deutsche Dramaturgin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Voss studierte Philosophie und Germanistik in Stuttgart und absolvierte daneben auch eine Verlags- und Lektoratsausbildung.

1987 arbeitete Voss zum ersten Mal als Dramaturgin am Wiener Burgtheater mit Uwe Jens Jensen und Harald Clemen zusammen. Von 1987 bis 1997 war sie Dramaturgin in George Taboris Theater „Der Kreis“.

Am Burgtheater arbeitete sie mit einer Reihe namhafter Regisseure zusammen, darunter Michael Haneke, Claus Peymann, Thomas Langhoff und André Heller.

Sie war mit dem Schauspieler Gert Voss verheiratet, den sie nur um fünf Monate überlebte. Ihre gemeinsame Tochter Grischka Voss (* 1969) ist Schauspielerin und Autorin.[1][2]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nachruf des Burgtheaters (Memento vom 7. Dezember 2014 im Internet Archive)
  2. Michaela Knapp: In Memoriam Gert Voss: „Ich strebe nach Unvergessenheit“. Artikel auf Format.at vom 14. Juli 2014, abgerufen am 7. Dezember 2014.