Uwe Hellmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Uwe Hellmann (* 1955 in Lübbecke) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler. Er ist Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, insbesondere Wirtschaftsstrafrecht der Universität Potsdam und verfasste als Fachautor u. a. mehrere Lehr- und Fallbücher.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Uwe Hellmann, geboren in Westfalen, studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld im Zuge der einstufigen Juristenausbildung. 1981 legte er vor dem Justizprüfungsamt in Düsseldorf das Abschlussexamen ab. Bis 1986 arbeitete Hellmann als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Hans Achenbach an der Universität Osnabrück, wo er 1986 mit der Schrift Die Anwendbarkeit der zivilrechtlichen Rechtfertigungsgründe im Strafrecht zum Dr. iur. promovierte und anschließend als Hochschulassistent tätig wurde. 1992 habilitierte Hellmann in Osnabrück mit der Schrift Das Neben-Strafverfahrensrecht der Abgabenordnung,[1] die Lehrberechtigung für Strafrecht, Strafprozessrecht und Steuerstrafrecht wurde ihm verliehen. 1994 erhielt Hellmann, nach Lehrstuhlvertretungen in Heidelberg, Trier und Bochum, einen Ruf auf eine Professur (Besoldungsgruppe C 3) an der Universität Heidelberg und einen Ruf auf eine Professur (Besoldungsgruppe C 4) an der Universität Potsdam. Er nahm letzteren Ruf an und wurde im August 1994 auf den Lehrstuhl für Strafrecht, insbesondere Wirtschaftsstrafrecht der Universität Potsdam berufen, wo er Lehrveranstaltungen zum Allgemeinen und Besonderen Teil des Strafrechts, zum Strafprozessrecht, zum Wirtschafts- und Steuerstrafrecht sowie zum Europäischen und Internationalen Strafrecht anbietet.[2]

Hellmanns Forschungsschwerpunkte liegen im Eigentums- und Vermögensstrafrecht, Wirtschafts- und Steuerstrafrecht sowie im Strafprozessrecht. Er hat Lehrbücher zum Allgemeinen und Besonderen Teil des Strafgesetzbuchs (StGB), zum Wirtschaftsstrafrecht und zum Strafprozessrecht veröffentlicht. Ferner arbeitet er an Kommentaren zum StGB und zur Abgabenordnung mit und ist Mitherausgeber mehrerer Schriftenreihen. Hellmann war Dekan der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam, ist langjähriges Mitglied des Hochschulsenats und ist seit Oktober 2014 dessen Vorsitzender.[2]

Hellmann ist an mehreren Kooperationen mit ausländischen Universitäten beteiligt und Mitglied in den wissenschaftlichen Beiräten von verschiedenen in Russland erscheinenden Zeitschriften. Er ist Vorsitzender der deutschen Repräsentanz des in Russland gegründeten Verbandes der Kriminalisten und Kriminologen. Am 1. März 2014 wurde ihm in Moskau die juristische Auszeichnung Femida, die seit 1995 jährlich von der Vereinigung der russischen Juristen in Abstimmung mit den elf Spitzenverbänden der russischen Juristen vergeben wird, verliehen.[2] Hellmann ist Mitglied im Aufsichtsrat der Business Keeper AG.[3]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Auswahl)

Lehrbücher

  • mit Manfred Heinrich; Volker Krey (Begr.): Strafrecht. Besonderer Teil. Band 1: Besonderer Teil ohne Vermögensdelikte. 16. Auflage. W. Kohlhammer Verlag, Stuttgart 2015.
  • mit Manfred Heinrich; Volker Krey (Begr.): Strafrecht. Besonderer Teil. Band 2: Vermögensdelikte. 17. Auflage. W. Kohlhammer Verlag, Stuttgart 2015.
  • mit Katharina Beckemper: Wirtschaftsstrafrecht. 4. Auflage. W. Kohlhammer Verlag, Stuttgart 2013.
  • Strafprozessrecht. 2. Auflage. Springer-Verlag, Berlin 2005.

Monographien

  • Das Neben-Strafverfahrensrecht der Abgabenordnung. Carl Heymanns Verlag, Köln u. a. 1995 (zugl.: Universität Osnabrück, Habilitationsschrift, 1991/92).
  • Die Anwendbarkeit der zivilrechtlichen Rechtfertigungsgründe im Strafrecht. Carl Heymanns Verlag, Köln u. a. 1987 (zugl.: Universität Osnabrück, Dissertation, 1986).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Abgeschlossene Habilitationen. Universität Osnabrück, Fachbereich Rechtswissenschaften, abgerufen am 27. März 2018.
  2. a b c Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Uwe Hellmann. (Memento des Originals vom 27. März 2018 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.uni-potsdam.de Universität Potsdam, Juristische Fakultät, Lehrstuhl für Strafrecht, insbesondere Wirtschaftsstrafrecht, abgerufen am 27. März 2018.
  3. Die Business Keeper: Prof. Dr. Uwe Hellmann, Mitglied des Aufsichtsrats. Business Keeper AG, abgerufen am 27. März 2018.