Veenhusen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veenhusen
Gemeinde Moormerland
Koordinaten: 53° 17′ 27″ N, 7° 29′ 33″ O
Fläche: 15,62 km²
Einwohner: 4157 (31. Dez. 2016)
Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1973
Postleitzahl: 26802
Vorwahl: 04954
Karte
Moormerland im Landkreis Leer
Reformierte Kirche Veenhusen
Baptistenkirche Veenhusen

Veenhusen ist eine Ortschaft der Gemeinde Moormerland im niedersächsischen Landkreis Leer. Am Ende des Jahres 2016 zählte das 15,62 km²[1] umfassende Dorf rund 4150 Einwohner.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ehemals selbständige Gemeinde bildet seit der Gemeindereform, die am 1. Januar 1973 in Kraft trat, zusammen mit zehn weiteren Dörfern die Gemeinde Moormerland.[3] Der Ort hatte am 31. Dezember 2011 3898 Einwohner.[4] Die Veenhuser Kirche wurde um 1400 errichtet und beherbergt eine von Johann Gottfried Rohlfs 1801–1802 erbaute Orgel, die noch weitgehend erhalten ist.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veenhusen wird politisch von einem 7-köpfigen Ortsrat vertreten.[5]

Ortsbürgermeister ist Dietmar Fecht (SPD).

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1927 wurde der VfL „Fortuna“ Veenhusen e. V. als reiner Fußballverein gegründet. Inzwischen ist er ein Mehrspartenverein mit rund 1000 Mitgliedern.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Moormerland - NBG-Broschüre aktuell, Seite 32 - Die Ortsteile im Überblick. In: pdf-Datei (9,3 MB) auf moormerland.de. Abgerufen am 21. Juni 2017.
  2. Geschichte der Gemeinde Moormerland. In: moormerland.de. Abgerufen am 21. Juni 2017.
  3. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 262.
  4. Gemeinde Moormerland: Aktuelle Einwohnerzahlen, abgerufen am 23. Januar 2016.
  5. Ortsrat Veenhusen
  6. VfL Fortuna Veenhusen