Verkehrsverbund Rottweil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des VVR

Der Verkehrsverbund Rottweil (VVR) ist ein Verkehrs- und Tarifverbund im baden-württembergischen Landkreis Rottweil.

Der Verbund wurde am 1. August 2003 von im öffentlichen Linienverkehr im Landkreis Rottweil tätigen Verkehrsunternehmen gegründet. Er steuert und koordiniert den Öffentlichen Nahverkehr im Landkreis Rottweil. Durch den Verbund stehen Busse und Bahnen mit einem Ticket und einheitlichen Preisen zur Verfügung. Das Verbundgebiet umfasst 769 km² mit 150.000 Einwohnern. 2008 wurden 9,8 Mio. Fahrgäste befördert. Das entspricht einer Steigerung um 2,9 % zum Vorjahr, obwohl die Zahlen im Schülerverkehr rückläufig waren.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verkehrsleistungen werden von folgenden Unternehmen erbracht.

Das Verkehrsnetz besteht aus über 50 Omnibuslinien sowie drei Schienenstrecken.

Kartenangebot & Tarife[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fahrkartensortiment bietet die üblichen Karten vom Einzelfahrschein über Tages-, Wochen- und Monatskarten bis hin zur Jahreskarte, welche für Vielfahrer am günstigsten ist. Auch Baden-Württemberg-Ticket und Baden-Württemberg-Ticket Single werden in allen Verkehrsmitteln anerkannt.

Mit den Nachbarverbünden TUTicket und Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar hat sich der VVR zur Regionalen Tarifkooperation Schwarzwald-Baar-Heuberg mit einheitlichen Fahrausweisen für kreisübergreifende Fahrten zusammengeschlossen. Mit dem Naldo, der Tarifgemeinschaft Ortenaukreis (TGO) sowie der Verkehrsgemeinschaft Freudenstadt bestehen ebenfalls Übergangsregelungen.

Als Besonderheit gibt es im VVR das Schnupperticket für Neubürger: Neu in den Landkreis Zugezogene können gegen Vorlage der Meldebestätigung zwei Wochen lang gratis Busse und Bahnen testen.

Der VVR ist auch Teilnehmer des Programms KONUS. KONUS steht für die KOstenlose NUtzung des öffentlichen Nahverkehrs für Schwarzwaldurlauber. Mit der Konus-Gästekarte können übernachtende Schwarzwald-Urlauber ihr Ausflugsziel, den Startpunkt für die Wanderung oder die Skitour gratis ansteuern. Finanziert wird diese Gästekarte über eine pauschale Abgabe von 30 Cent pro Übernachtung

Ab Juni 2006 gibt es ein neues "ABO-Plus Baden-Württemberg" in Kooperation mit der Deutschen Bahn welches mehrere Verkehrsverbünde zusammenfasst, so dass zukünftig verbundüberschreitendes Fahren für Pendler einfacher wird. Die Informationen zu diesem Angebot gibt es bei der Deutschen Bahn.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]