Vernagt-Stausee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vernagt-Stausee
Vernagt-Stausee, Blickrichtung taleinwärts
Vernagt-Stausee, Blickrichtung taleinwärts
Zuflüsse: Schnalser Bach
Abflüsse: Schnalser Bach
Größere Städte in der Nähe: Meran
Vernagt-Stausee (Südtirol)
Vernagt-Stausee
Koordinaten 46° 44′ 8″ N, 10° 50′ 10″ OKoordinaten: 46° 44′ 8″ N, 10° 50′ 10″ O
Daten zum Bauwerk
Kraftwerksleistung: 180 MW
Betreiber: Etschwerke
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 1689 m s.l.m.
Wasseroberfläche 1,26 km²
Einzugsgebiet 67,8 km²
Besonderheiten:

15 km langer Druckstollen zum Kraftwerk in Naturns; Fallhöhe: 1150 m

Der Vernagt-Stausee (italienisch Lago di Vernago) im Schnalstal in Südtirol wird vom Schnalser Bach gespeist. Der Stausee liegt auf 1689 m Höhe und hat eine Fläche von ca. 100 ha. Der See wurde nach dem im aufgestauten Wasser versunkenen Ort Vernagt benannt.

Der Stausee entstand in den 1950er/1960er Jahren. Errichtet wurde eine 65 Meter hohe Staumauer. Im Stausee versanken acht Höfe des Dorfes Vernagt. Die Spitze des Kirchturms ragt bei niedrigem Wasserstand aus dem See.[1] 2001 wurde die Staumauer einer Revision unterzogen.

Oberhalb des Stausees liegt der seit 1306 urkundlich genannte Bergbauernhof Tisenhof, der zur Fraktion Unser Frau der Gemeinde Schnals gehört.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vernagt-Stausee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stausee Vernagt auf der Seite sentres.com