Verwaltungsgemeinschaft Berka/Werra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Berka/Werra
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Berka/Werra hervorgehoben

Koordinaten: 50° 56′ N, 10° 4′ O

Basisdaten (Stand 2019)
Bestandszeitraum: 1994–2019
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Wartburgkreis
Fläche: 77,67 km2
Einwohner: 6464 (31. Dez. 2017)
Bevölkerungsdichte: 83 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: WAK, SLZ
Verbandsschlüssel: 16 0 63 5003
Verbandsgliederung: 4 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Lutherstr. 4
99837 Berka/Werra
Lage der ehemaligen Verwaltungsgemeinschaft im Wartburgkreis

In der Verwaltungsgemeinschaft Berka/Werra aus dem thüringischen Wartburgkreis hatten sich die Stadt Berka/Werra und drei Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Sitz der Verwaltungsgemeinschaft war Berka/Werra, letzter Vorsitzender Lutz Börner.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Berka/Werra, Stadt
  2. Dankmarshausen
  3. Dippach
  4. Großensee

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verwaltungsgemeinschaft wurde am 8. März 1994 auf der Grundlage der Thüringer Verordnung über die Bildung der Verwaltungsgemeinschaft „Berka/Werra“ vom 25. Januar 1994[1] gegründet.

Zum 1. Januar 2019 wurde die Verwaltungsgemeinschaft im Rahmen des zweiten Gemeindeneugliederungsgesetzes der Gebietsreform Thüringen 2018 und 2019 in die Stadt Werra-Suhl-Tal umgewandelt.[2][3]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl:

  • 1994 – 7325
  • 1995 – 7862
  • 1996 – 7807
  • 1997 – 7747
  • 1998 – 7765
  • 1999 – 7762
  • 2000 – 7672
  • 2001 – 7553
  • 2002 – 7504
  • 2003 – 7333
  • 2004 – 7166
  • 2005 – 7333
  • 2006 – 7166
  • 2007 – 7027
  • 2008 – 6921
  • 2009 – 6811
  • 2010 – 6735
  • 2011 – 6658
  • 2012 – 6655
  • 2013 – 6577
  • 2014 – 6546
  • 2015 – 6536
  • 2016 – 6532
  • 2017 – 6464
Datenquelle: ab 1994 Thüringer Landesamt für Statistik – Werte vom 31. Dezember

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GVBl. S. 227
  2. Bürgermeister besiegeln Stadt „Werra-Suhl-Tal“. (thueringer-allgemeine.de [abgerufen am 2. Juli 2018]).
  3. Thüringer Gesetz- und Verordnungsblatt Nr. 14/2018, aufgerufen am 20. Mai 2019