Verwaltungsgemeinschaft Rochlitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Rochlitz
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Rochlitz hervorgehoben
Koordinaten: 51° 3′ N, 12° 48′ O
Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Landkreis: Mittelsachsen
Fläche: 99,05 km²
Einwohner: 10.506 (31. Dez. 2011)
Bevölkerungsdichte: 106 Einwohner je km²
Verbandsgliederung: 4 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Markt 1
09306 Rochlitz
Webpräsenz: www.rochlitz.de
Verwaltungsvorsitzende: Kerstin Arndt (FDP)
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Rochlitz im Landkreis Mittelsachsen
Altmittweida Augustusburg Bobritzsch-Hilbersdorf Brand-Erbisdorf Burgstädt Claußnitz Döbeln Dorfchemnitz Eppendorf Erlau (Sachsen) Flöha Frankenberg/Sa. Frauenstein (Erzgebirge) Freiberg Geringswalde Großhartmannsdorf Großschirma Großweitzschen Hainichen Halsbrücke Hartha Hartmannsdorf (bei Chemnitz) Königsfeld (Sachsen) Königshain-Wiederau Kriebstein Leisnig Leubsdorf (Sachsen) Lichtenau (Sachsen) Lichtenberg/Erzgeb. Lunzenau Mittweida Mühlau (Sachsen) Mulda/Sa. Neuhausen/Erzgeb. Niederwiesa Oberschöna Oederan Ostrau (Sachsen) Penig Rechenberg-Bienenmühle Reinsberg (Sachsen) Rochlitz Rossau (Sachsen) Roßwein Sayda Seelitz Striegistal Taura Waldheim Wechselburg Weißenborn/Erzgeb. Zettlitz Zschaitz-Ottewig SachsenKarte
Über dieses Bild

Die Verwaltungsgemeinschaft Rochlitz ist eine Verwaltungsgemeinschaft im Freistaat Sachsen. Sie liegt im Nordwesten des Landkreises Mittelsachsen etwa 35 km nördlich von Chemnitz. Landschaftlich befindet sich das Gemeinschaftsgebiet im Mittelsächsischen Hügelland, im Tal der Zwickauer Mulde. Durch die Verwaltungsgemeinschaft verläuft in Ost-West-Richtung die Bundesstraße 7, welche kurz hinter Rochlitz an der B 175 endet. In Rochlitz kreuzen sich auch die Bundesstraßen 175 und 107, welche das Gemeinschaftsgebiet in Nord-Süd Richtung durchquert. Rochlitz liegt auch an der Bahnstrecke Chemnitz–Grimma, welche aber stillgelegt wurde.

Die Gemeinden mit ihren Ortsteilen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rochlitz mit den Ortsteilen Rochlitz (Stadt), Breitenborn, Noßwitz, Penna, Stöbnig, Wittgendorf und Zaßnitz
  • Königsfeld mit den Ortsteilen Königsfeld, Leupahn, Leutenhain, Schwarzbach, Weißbach, Doberenz, Heide, Köttwitz und Stollsdorf
  • Seelitz mit den Ortsteilen Seelitz, Beedeln, Bernsdorf, Biesern, Döhlen, Fischheim, Gröblitz, Gröbschütz, Kolkau, Köttern, Neudörfchen, Neuwerder, Neuzschaagwitz, Pürsten, Seebitzschen, Sörnzig, Spernsdorf, Städten, Steudten, Winkeln, Zetteritz, Zöllnitz, Zschaagwitz und Zschauitz
  • Zettlitz mit den Ortsteilen Ceesewitz, Hermsdorf, Kralapp, Methau, Rüx und Zettlitz