Verwaltungsgemeinschaft Schönfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Die Verwaltungsgemeinschaft Schönfeld führt kein Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Schönfeld
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Schönfeld hervorgehoben
Koordinaten: 51° 18′ N, 13° 42′ O
Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Landkreis: Meißen
Fläche: 102,81 km2
Einwohner: 4423 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 43 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: MEI, GRH, RG, RIE
Verbandsschlüssel: 14 6 27 5238
Verbandsgliederung: 2 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Straße der MTS 11
01561 Schönfeld
Webpräsenz: www.gemeinde-schoenfeld.eu
Verwaltungsvorsitzender: Hans-Joachim Weigel
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Schönfeld im Landkreis Meißen
Coswig (Sachsen)Diera-ZehrenEbersbach (bei Großenhain)GlaubitzGröditzGroßenhainHirschsteinKäbschütztalKlipphausenLampertswaldeLommatzschMeißenMoritzburgGröditzNiederauNossenNünchritzPriestewitzRadebeulRadeburgRiesaRöderaueSchönfeldStauchitzStrehlaThiendorfWeinböhlaWülknitzZeithainSachsenDresdenLandkreis BautzenLandkreis Sächsische Schweiz-OsterzgebirgeLandkreis MittelsachsenLandkreis NordsachsenBrandenburgKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Verwaltungsgemeinschaft Schönfeld ist eine Verwaltungsgemeinschaft im Freistaat Sachsen im Landkreis Meißen. Sie liegt im Nordosten des Landkreises, zirka 14 km westlich von Königsbrück und 10 km östlich der Stadt Großenhain. Das Gemeinschaftsgebiet befindet sich am Südrand des Naturparkes Niederlausitzer Heidelandschaft am Ostrand der Großenhainer Pflege. Nördlich des Gemeinschaftsgebietes liegt die Grenze zum Land Brandenburg. Durch Schönfeld und Quersa verläuft die Bundesstraße 98. Die durch das Gemeinschaftsgebiet führende Bundesautobahn 4 ist über die Anschlüsse Thiendorf und Schönborn zu erreichen.

Mit der Eingemeindung von Weißig am Raschütz nach Lampertswalde schied eine Gemeinde aus der Verwaltungsgemeinschaft aus.

Die Gemeinden mit ihren Ortsteilen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schönfeld mit den Ortsteilen Schönfeld, Kraußnitz, Liega, Linz und Böhla b.Ortrand
  • Lampertswalde mit den Ortsteilen Adelsdorf, Blochwitz, Brockwitz, Brößnitz, Lampertswalde, Mühlbach, Oelsnitz-Niegeroda, Quersa, Schönborn und Weißig am Raschütz

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerung des Freistaates Sachsen jeweils am Monatsende ausgewählter Berichtsmonate nach Gemeinden (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).