Verwaltungsgericht Hannover

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Verwaltungsgericht Hannover in der Leonhardtstraße

Das Verwaltungsgericht Hannover ist eines von sieben Verwaltungsgerichten im Land Niedersachsen. Es hat seinen Sitz im Fachgerichtszentrum in der Leonhardtstraße in Hannover.

Gerichtsbezirk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gerichtsbezirk umfasst die Region Hannover sowie die Landkreise Diepholz, Hameln-Pyrmont, Hildesheim, Holzminden, Nienburg und Schaumburg. Der Gerichtsbezirk hat somit über 2,1 Mio. Gerichtseingesessene, was über 25 % der Bevölkerung Niedersachsen entspricht.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsident wurde in Nachfolge von Hannelore Kaiser[1] 2019 Ingo Behrens.[2] Das Gericht verfügt über 33 Richterstellen und 39 weitere Mitarbeiter. Es wurden 18 Kammern gebildet.

Instanzenzug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Verwaltungsgericht Hannover übergeordnet ist in erster Instanz das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht in Lüneburg und in letzter Instanz das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.mj.niedersachsen.de/master/C35997078_L20_D0_I693.html
  2. Amtseinführung des neuen Präsidenten des Verwaltungsgerichts Hannover Ingo Behrens – Hannelore Kaiser tritt in den Ruhestand | Nds. Justizministerium. Abgerufen am 27. Juli 2019.

Koordinaten: 52° 22′ 35,6″ N, 9° 44′ 46,4″ O