Verwaltungsgericht Hannover

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Verwaltungsgericht Hannover in der Leonhardtstraße
Verwaltungsgericht Hannover früherer Standort: Eintrachtweg 19

Das Verwaltungsgericht Hannover ist eines von sieben Verwaltungsgerichten im Land Niedersachsen. Es hat seinen Sitz im Fachgerichtszentrum in der Leonhardtstraße in Hannover.

Gerichtsbezirk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gerichtsbezirk umfasst die Region Hannover sowie die Landkreise Diepholz, Hameln-Pyrmont, Hildesheim, Holzminden, Nienburg und Schaumburg. Der Gerichtsbezirk hat somit über 2,1 Mio. Gerichtseingesessene, was über 25 % der Bevölkerung Niedersachsen entspricht.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsident wurde in Nachfolge von Hannelore Kaiser[1] 2019 Ingo Behrens.[2] Das Gericht verfügt über 33 Richterstellen und 39 weitere Mitarbeiter. Es wurden 18 Kammern gebildet.

Instanzenzug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Verwaltungsgericht Hannover übergeordnet ist in erster Instanz das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht in Lüneburg und in letzter Instanz das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.mj.niedersachsen.de/master/C35997078_L20_D0_I693.html
  2. Amtseinführung des neuen Präsidenten des Verwaltungsgerichts Hannover Ingo Behrens – Hannelore Kaiser tritt in den Ruhestand | Nds. Justizministerium. Abgerufen am 27. Juli 2019.

Koordinaten: 52° 22′ 35,6″ N, 9° 44′ 46,4″ O