Viking Star

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viking Star
Die Viking Star in London
Die Viking Star in London
Schiffsdaten
Flagge NorwegenNorwegen Norwegen
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Klasse Venice-Klasse[1]
Rufzeichen LAIW6
Heimathafen Bergen
Reederei Viking Ocean Cruises
Bauwerft Fincantieri
Bestellung 12. Juli 2012
Kiellegung 18. Dezember 2013
Taufe 17. Mai 2015
Stapellauf 23. Juni 2014
Übernahme 28. März 2015
Verbleib in Fahrt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
228,30 m (Lüa)
Breite 28,80 m
Tiefgang max. 6,60 m
Vermessung 47.842 BRZ
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 4912 tdw
Zugelassene Passagierzahl 944
Sonstiges
Klassifizierungen

Lloyd’s Register of Shipping

Registrier-
nummern

IMO-Nr. 9650418

Die Viking Star ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Viking Ocean Cruises.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 21. Dezember 2011 wurde zwischen der Reederei Viking Ocean Cruises und der Werft STX France ein Vorvertrag über den Bau zweier Kreuzfahrtschiffe unterschrieben, darunter auch das Typschiff Viking Star. Der Vorvertrag wurde allerdings gekündigt, da es zu Finanzierungsproblemen seitens der Werft kam. Stattdessen unterschrieben Viking Ocean Cruises und Fincantieri am 18. April 2012 einen Vorvertrag über den Bau zweier Schiffe. Die endgültige Bestellung erfolgte am 12. Juli 2012.

Der Bau der Viking Star begann am 6. Juni 2013 in Marghera mit dem Zuschnitt der ersten Stahlplatte. Am 18. Dezember 2013 wurde das Schiff schließlich auf Kiel gelegt und am 23. Juni 2014 schwamm das Schiff auf. Die Übernahme erfolgte am 28. März 2015. Die Taufe erfolgte am 17. Mai 2015 in Bergen durch die Bürgermeisterin Trude Drevland.[2] Das Schiff kam unter norwegischer Flagge in Fahrt, statt wie zunächst geplant, unter maltesischer Flagge mit Heimathafen Valletta.[3]

Zwischenfall 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 30. Juli 2015 kam es zu mechanischen Problemen aufgrund eines Defekts im elektrischen Transformator im Schiffsantrieb. Der Rest der 14 tägigen Kreuzfahrt von Stockholm nach Bergen wurde abgesagt, das Schiff lag weiterhin in Tallinn.[4] Am 11. August 2015 konnte es die nächste Reise in Kopenhagen beginnen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Viking Star – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Viking Sky launched at Ancona, Hagen sees South America, Asia and expedition cruises as new destinations. 24. März 2016, abgerufen am 28. März 2016.
  2. Taufe der „Viking Star“ in Bergen, Schiffsjournal, 19. Mai 2015, abgerufen am 24. Mai 2015.
  3. Viking Star. Abgerufen am 24. Mai 2015.
  4. Mechanical Issues Keep Viking Star in Tallinn. 1. August 2015, abgerufen am 2. August 2015.