Villar de Cañas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Villar de Cañas
Wappen Karte von Spanien
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Villar de Cañas (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Kastilien-La Mancha
Provinz: Cuenca
Comarca: Mancha Alta
Koordinaten 39° 47′ N, 2° 34′ WKoordinaten: 39° 47′ N, 2° 34′ W
Höhe: 820 msnm
Fläche: 70,60 km²
Einwohner: 426 (1. Jan. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 6,03 Einw./km²
Postleitzahl: 16433
Gemeindenummer (INE): 16253 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: José María Saiz Lozano (PP)
Lage der Gemeinde
www.villardecanas.es

Die Gemeinde Villar de Cañas liegt in Zentralspanien, ca. 130 km südöstlich von Madrid in der Provinz Cuenca in der „Autonomen Gemeinschaft“ Kastilien-La Mancha (auch Neukastilien). Sie hat 426 Einwohner (Stand 1. Januar 2016)

Zwischenlager Atommüll[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Dezember 2011 erhielt der Ort nach mehrjähriger landesweiter Diskussion den Zuschlag für die Errichtung eines zentralen spanischen Zwischenlagers für Atommüll; zum Zeitpunkt der Standortentscheidung wurde eine Lagerdauer von ca. 60 Jahren vorgesehen.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berichten zufolge begrüßten die lokale Bevölkerung und führende Vertreter den Entscheid aus wirtschaftlichen Gründen.

Gegner verweisen auf das in der Region gegebene Erdbebenrisiko.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]