Villiger (Fahrradhersteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Villiger war eine Schweizer Fahrradmarke mit Sitz in Dübendorf.

Die Villiger-Fahrrad-Unternehmung wurde 1980 gegründet. Die damals schon existierende Villiger-Gruppe übernahm in diesem Jahr die Firma Kalt in Buttisholz.[1]

Villiger stellte Touren- und Rennräder her und war auch im Radsport vertreten. Bis 2002 hatte sich Villiger auch an den deutschen Diamant Fahrradwerken beteiligt.[2] Zeitweise wurden die Villiger-Räder denn auch in Hartmannsdorf produziert.[3]

2003 verkaufte die Villiger-Gruppe ihre Fahrradsparte an die US-amerikanische Trek Bicycle Corporation. Diese gab im Juli 2014 bekannt, die Marke Villiger ab 2015 nicht mehr zu führen.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Peter Quadri: Villiger. In: Historisches Lexikon der Schweiz.
  2. Historie auf diamantrad.com, abgerufen am 10. August 2014.
  3. Peter Hummel: Villiger-Schock: Schweizer Produktion eingestellt. In: Velojournal, Ausg. 2002/1, abgerufen am 10. August 2014.
  4. Fabian Baumann: Aus für Traditionsmarke. Auf der Website von Velojournal, 14. Juli 2014, abgerufen am 10. August 2014.