Vincent Assmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vincent Assmann (* 18. November 1976 in Heidelberg) ist ein deutscher Filmeditor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 1999 arbeitete Assmann im Rahmen eines Praktikums für Atlantis-Film in Berlin als Schnittassistent. Zwischen 2000 und 2006 absolvierte er ein Montagestudium an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam in Potsdam-Babelsberg.

Für seinen Schnitt des Films Behind The Couch wurde Assmann 2005 mit dem Förderpreis Deutscher Film der Internationalen Hofer Filmtage ausgezeichnet. Ein Jahr später konnte er seinen Abschlussfilm Neun Szenen vorlegen. Seitdem montiert er als freier Editor überwiegend Spielfilme, aber auch andere Filme.

2016 wurde er für Heil mit dem Schnitt-Preis ausgezeichnet.[1] Assmann lebt mit seinem Bruder und seinem Onkel in Berlin-Kreuzberg.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Förderpreis deutscher Nachwuchs-Film

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. filmportal.de: Die Schnitt Preis Gewinner 2016. Artikel vom 25. Oktober 2016, abgerufen am 4. November 2016.