Vincent Racaniello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vincent Raimondi Racaniello (* 2. Januar 1953 in Paterson, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Virologe und Professor an der Columbia University.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Racaniello erwarb 1974 an der Cornell University den Bachelor-Grad in Biologie und wurde 1980 bei Peter Palese zum PhD promoviert.[1] In seiner Dissertation untersuchte er das Influenzavirus, sie trug den Titel Biochemical and Genetic Studies of Influenza B and C Viruses. Als Post-Doc bei David Baltimore am MIT (1979–1982) nutzte Racaniello rekombinante DNA-Technologie zur Klonierung und DNA-Sequenzierung des Genoms des Poliovirus. Mit diesen Mitteln schuf er den ersten infektiösen Klon eines tierischen RNA-Virus.[2]

1992 erhielt er den Eli Lilly and Company Research Award. Er war 2014/15 Präsident der American Society for Virology.

Seit 2008 betreibt er mit anderen Virologen den Netcast This Week in Virology (TWiV), in dem aktuelle Ergebnisse virologischer Forschung vorgestellt und diskutiert werden.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vincent R. Racaniello, David Baltimore: Cloned poliovirus complementary DNA is infectious in mammalian cells. In: Journal für Ornithologie. Bd. 214, Nr. 4523, 1981, ISSN 0021-8375, S. 916–919.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Peter Palese, Chair of Mt. Sinai Microbiology Department. Abgerufen am 29. Mai 2012.
  2. Science, Bd. 214 (1981), S. 916–919, ISSN 0036-8075.
  3. Vincent Racaniello u. a.: This Week in Virology (TWiV). Abgerufen am 22. März 2013.