Vishva Hindu Parishad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Vishwa Hindu Parishad)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Vishva Hindu Parishad (VHP, Hindi विश्व हिंदू परिषद् viśva hindū pariṣad, „Welt-Hindu-Rat“) ist eine hindunationalistische Organisation in Indien. 1964 gegründet, zählt sie zu den hindunationalistischen Organisationen, die häufig unter der Bezeichnung Sangh Parivar zusammengefasst werden.

Die Ideologie des VHP lässt sich mit dem Begriff ‚Hindutva‘ zusammenfassen. Erklärtes Ziel des VHP ist es, das Selbstbewusstsein und die Position der Hindus zu stärken, die in der Vergangenheit durch gewaltsame Bekehrungen und Missionierung (der Hinduismus ist selbst keine missionierende Religion) geschwächt worden sei. Hauptgegner sind hierbei der Islam und in geringerem Maße das (zahlenmäßig in Indien weniger bedeutende) Christentum. Die Buddhisten, Jains und Sikhs werden dagegen als Bestandteile einer größeren Hindu-Gemeinschaft angesehen.

Die VHP ist vielfach in Kritik geraten, weil er zum einen ungeachtet seines Namens kein autorisiertes Organ der weltweiten Hindu-Gemeinde ist, und zum anderen, weil er vielfach komunalistische Aktivitäten unterstützt, oder sogar initiiert hat, die letztlich in gewalttätigen Ausschreitungen gegen Andersdenkende oder Angehörige anderer Religionsgemeinschaften endeten. So war der VHP maßgeblich an den Vorbereitungen zur Zerstörung der Babri-Moschee 1992 in Ayodhya beteiligt. Er setzt sich für den Wiederaufbau des Ram-Janmabhumi-Tempels an der Stelle der zerstörten Babri-Moschee ein.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]