Vizzavona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 42° 8′ N, 9° 8′ O

Karte: Haute-Corse
marker
Vizzavona
Magnify-clip.png
Haute-Corse

Vizzavona ist ein kleines Dorf (2010: 10 Einwohner) im Département Haute-Corse der französischen Insel Korsika. Politisch gehört der Weiler zur Gemeinde Vivario. Der Ort liegt am Ufer des Flusses Vecchio. Hier treffen der Fernwanderweg GR 20 und die Korsische Eisenbahn aufeinander, womit sich ein bequemer Einstieg in den schwierigsten Wanderweg Frankreichs ergibt. Die durchreisenden Wanderer können sich im Ort bequem mit Proviant versorgen. Das Gebäude des mit 906 m höchstgelegenen Bahnhofs der Korsischen Eisenbahn kann von den Wanderern als Schutz- und Notquartier genutzt werden. Die Bahnhofsvorsteherin betrieb im Jahre 2010 auch ein kleines Restaurant.

Südwestlich vom Ort liegt der nach ihm benannte Col de Vizzavona, der meistbefahrene Bergpass Korsikas.

Die Eisenbahn unterquert den Pass im Vizzavona-Tunnel, dem längsten Tunnel einer Schmalspurbahn in Frankreich. Er ist 3.016 m lang und beginnt direkt an der südwestlichen Ausfahrt des Bahnhofs. Er wurde zum hundertsten Jahrestag der Französischen Revolution am 14. Juli 1889 eingeweiht. Außerdem ist das über 100 Meter hohe Eisenbahnviadukt, erbaut von Gustave Eiffel, sehenswert.

Bahnhof Vizzavona