Voguéo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Einer der Voguéo-Katamarane in Betrieb
Betrieb bis 1934

Voguéo ist der Name eines im Juni 2008 eingeweihten Verkehrsmittels, das auf der Seine und der Marne zwischen Paris und dem südöstlichen Vorort Maisons-Alfort verkehrt.

Nach einer Testphase, die am 5. Juni 2011 beendet wurde, soll der Verkehr im Jahr 2013 wieder aufgenommen werden. Bis Juni 2011 verkehrten die vier Boote lediglich zwischen Gare d'Austerlitz und der Station École Vétérinaire de Maisons-Alfort; geplant ist eine Verlängerung der Strecke in Richtung Westen.[1]

Die Reisezeit für die Teststrecke, vorbei an der Nationalbibliothek, betrug etwa 35 Minuten. Im Gegensatz zu den bestehenden, touristischen Schifffahrtslinien auf der Seine, richtet sich der neue Voguéo-Service gezielt an Alltagsfahrer und Berufspendler; der Tarif ist in die üblichen Zonen des Nahverkehrsnetzes der Île de France integriert.

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts bis 1934 hatte es bereits einen Linienverkehr auf der Seine gegeben, damals allerdings durch ganz Paris bis in den westlichen Vorort Suresnes.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Voguéo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Künftige Strecke in der Webpräsenz www.metrofrance.com