Volker Kahrs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grobschnitt 1974 - Volker Kahrs sitzend

Volker Kahrs (* 8. Mai 1951 in Osterholz-Scharmbeck; † 20. Juli 2008 in Syke) war ein deutscher Pianist, Komponist und Musikproduzent.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frühzeitig erhielt er Klavierunterricht. Nach dem Abitur studierte er Kunst und Musik auf Lehramt, brach dieses Studium jedoch später wieder ab.

1971 lernte er die Hagener Rockgruppe Grobschnitt kennen und wurde deren Keyboarder. Bis zu seinem Ausstieg 1982 prägte er maßgeblich den klassischen und neo-progressiven Stil der Gruppe und entwickelte das Konzept zur LP Rockpommel's Land (1977). Das überwiegend von ihm komponierte, polyrhythmische Rockmärchen existiert heute bereits in einer veröffentlichten Bearbeitung.

Sein Stil ist im Wesentlichen durch einen äußerst souveränen Mix aus Rock, Jazz und Klassikkadenzen mit häufigen Dur/moll-Wechseln, alterierten Akkorden, Quart- und Nonenvorhalten, überraschenden Modulationen und extrem weiten Lagen gekennzeichnet. Auf der LP "Solar Music - Live" ist sein Können in harmonischer Improvisation am besten zu hören. Aufgrund der außergewöhnlichen Gestaltungshöhe seines Schaffens blieb er in der deutschen Rocklandschaft einzigartig.

Nach 1982 widmete er sich unter dem Künstlernamen Yomano der Produktion von Entspannungs- und Weltmusik und betätigte sich als psychologischer Berater. Weitere von ihm verwendete Künstlernamen waren Robin Carrs und Roman Park.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Grobschnitt, Rockpommel’s Land (1977, Brain 60.041)
  • Grobschnitt, Solar Music – Live (1978, Brain 60.139)
  • Yomano, Flying with the Beatles (2004, Magic Trees Music)
  • Taras Bulba, Best of Now & Zen, Sireena Records, 2010.