Volksbank Delbrück-Hövelhof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Genossenschaftsbanken  Volksbank Delbrück-Hövelhof eG
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Thülecke 12, 33129 Delbrück
Rechtsform Eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 472 627 03[1]
BIC GENO DEM1 DLB[1]
Gründung 28. Oktober 1883
Verband Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e.V.
Website www.volksbank-dh.de
Geschäftsdaten 2016[2]
Bilanzsumme 692 Mio. €
Einlagen 517 Mio. €
Kundenkredite 416 Mio. €
Mitarbeiter 189
Geschäftsstellen 12
Mitglieder 17.802
Leitung
Vorstand Jörg Horstkötter (Vors.)
Rudolf Hagenbrock
Thomas Henkenjohann
Aufsichtsrat Josef Dresselhaus (Vors.)
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland

Die Volksbank Delbrück-Hövelhof eG ist eine Genossenschaftsbank mit Sitz in Delbrück. Das Geschäftsgebiet umfasst primär die Stadt Delbrück, die Gemeinde Hövelhof, Verl-Kaunitz sowie angrenzende Ortsteile.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Delbrücker Spar- und Darlehensverein wurde von 60 Bürgern am 28. Oktober 1883 gegründet und ist das älteste Spar- und Kreditinstitut im Delbrücker Land.

Im Laufe des 19. Jahrhunderts, insbesondere mit dem Wirtschaftswunder der 1950er Jahre wuchsen die Spareinlagen der Anteilseigner stark an. 75 Jahre nach der Gründung hatte die Spar- und Darlehenskasse bereits 600 Mitglieder; die Hälfte waren Landwirte, 40 Prozent Gewerbetreibende und Handwerker.

Zur Volksbank Delbrück gehört seit 1991 die im Jahr 1899 gegründete Spar- und Darlehenskasse Boke. 2004 erfolgte dann die Fusion mit der Volksbank Hövelhof zur heutigen Volksbank Delbrück-Hövelhof eG. Der Hövelhofer Spar- und Darlehensverein wurde im Jahr 1902 gegründet. Die 166 Mitglieder am Ende des Gründungsjahres sorgten für eine Bilanzsumme von 53.266 Mark. Im August 2013 erfolgte die Fusion mit der benachbarten Volksbank Westerloh-Westerwiehe eG und im Juni 2015 die Fusion mit der am Geschäftsgebiet angrenzenden Volksbank Kaunitz eG.[3]

Organisationsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Volksbank Delbrück-Hövelhof ist eine eingetragene Genossenschaft. Rechtsgrundlagen sind das Genossenschaftsgesetz und die von der Vertreterversammlung der Volksbank Delbrück-Hövelhof eG erlassene Satzung. Organe der Bank sind der Vorstand, der Aufsichtsrat und die Vertreterversammlung. Die Vertreterversammlung besteht aus gewählten Mitgliedern der Bank, welche die anderen Mitglieder vertreten.

Das Geschäftsgebiet umfasst das Stadtgebiet Delbrück mit den Ortsteilen Anreppen, Boke, Lippling, Ostenland, Schöning, Sudhagen, Steinhorst sowie die Gemeinde Hövelhof, einschließlich der Ortsteile Riege, Hövelriege und Espeln, weiterhin aus dem Stadtgebiet Rietberg den Ortsteil Westerwiehe sowie aus dem Stadtgebiet Verl den Ortsteil Kaunitz. Zur Gesamtbank zählen 12 Geschäftsstellen.

Kooperationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bank kooperiert mit den Verbundunternehmen des genossenschaftlichen Finanzverbundes und ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Zahlen der Volksbank Delbrück-Hövelhof eG zum 31. Dezember 2016
  3. Delbrueck-Hoevelhof sagt „Ja“ zur Bankenehe mit Kaunitz. Volksbank-DH.de, 2. Juni 2015, abgerufen am 2. Juni 2015 (Medien-Info).

Koordinaten: 51° 45′ 52″ N, 8° 33′ 50″ O