Volksbank Siegerland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Genossenschaftsbanken  Volksbank Siegerland eG
Logo
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Berliner Straße 39
57072 Siegen
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 460 600 40[1]
BIC GENO DEM1 SNS[1]
Auflösung 2018
Verband Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e.V.
Website www.voba-si.de
Leitung
Vorstand Norbert Kaufmann (Sprecher), Jens Brinkmann
Aufsichtsrat Jochen Billich, Vorsitzender
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland

Die Volksbank Siegerland eG war eine deutsche Genossenschaftsbank in der Rechtsform einer eingetragenen Genossenschaft mit Sitz in Siegen in Nordrhein-Westfalen. Die Volksbank Siegerland fusionierte im Juli 2018 mit der Volksbank im Märkischen Kreis rückwirkend zum 1. Januar 2018 zur Volksbank in Südwestfalen.

Geschäftsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Geschäftsgebiet umfasste die Städte Siegen, Kreuztal, Netphen und Hilchenbach, die Gemeinden Neunkirchen, Burbach und Wilnsdorf in Nordrhein-Westfalen sowie Mudersbach in Rheinland-Pfalz.

Mitgliedschaft und Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die über 34.000 Mitglieder waren die Eigentümer der Bank. Damit war die Genossenschaft eine der größten Personenvereinigung des Siegerlandes.

Geschäftsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bank war mit 21 Filialen plus Hauptstelle im Siegerland vertreten.

Servicestellen im Geschäftsgebiet

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schulze-Delitzsch und Raiffeisen auf Stromkästen an Kochs Ecke

Der Vorschuss-Verein Siegen eGmbH wurde am 14. Dezember 1896 gegründet. Folgende Umfirmierungen fanden statt:

  • 1914 Vereinsbank Siegen eGmbH
  • 1942 Volksbank Siegen eGmbH
  • 1993 Volksbank Siegen-Netphen eG, Siegen
  • 1999 Volksbank im Siegerland eG
  • 2005 Volksbank Siegerland eG

Die heutige Volksbank Siegerland eG entstand aus verschiedenen Fusionen ehemals eigenständiger Banken:

1963 Spar- und Darlehnskasse Niederdielfen, gegr. 1885 als Wilnsdorfer SDKV zu Niederdielfen
1967 Spar- und Darlehnskasse Oberschelden, gegr. 1907
1970 Spar- und Darlehnskasse Irmgarteichen zu Werthenbach, gegr. 1884
1972 Spar- und Darlehnskasse Weidenau, gegr. 1887 als Weidenauer SDKV
1974 Raiffeisenkasse Mudersbach, gegr. 1907
1977 Spar- und Darlehnskasse Kreuztal, gegr. 1908 als Creuzthaler SDKV
1993 Volksbank Netphen, gegr. 1884
1999 Volksbank Hilchenbach, gegr. 1899
2005 Volksbank Süd-Siegerland, Neunkirchen, gegr. 1902 als Spar- und Kreditverein eGmbH
2008 Volksbank Littfeld, gegr. 1877 als Littfelder Spar- und Darlehnskassenverein

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Archiv des RWGV Münster über die Volksbank Siegerland

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank

Koordinaten: 50° 52′ 19,8″ N, 8° 0′ 57,1″ O