Britzke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Von Britzke)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen derer von Britzke

Britzke oder Brietzke ist der Name eines Magdeburgischen Uradelsgeschlechts. Sein gleichnamiges Stammhaus Brietzke (Möckern) liegt im alten Kreis Jerichow.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gut Warchau, Sammlung Alexander Duncker

Das Geschlecht erscheint erstmals urkundlich 1370 mit Conradus Brezzik zu Redekin und Wust (Wust-Fischbeck).[1] Die ununterbrochene Stammreihe beginnt um 1400 mit Hennyng Britzgen. Als Domherren finden sich Britzke vom 15. bis 18. Jahrhundert in Brandenburg/Havel, Halberstadt, Magdeburg, Merseburg und Stendal; als Deutschordensritter wirkten sie in der Ballei Sachsen als Komtur und Landkomtur und in der Ballei Franken. Von 1820 bis zur Enteignung 1945 war das Rittergut Warchau[2] im Familienbesitz. Der ehemalige Familienfriedhof (bis 1945) befindet sich nahe Warchau in Wusterwitz-Rosenthal im Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen zeigt in Silber einen sechsstrahligen roten Stern. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken stehen drei Straußenfedern in Silber, Rot, Silber.

Bekannte Familienmitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grabplatte mit Darstellung Friedrich von Britzke, Dom zu Brandenburg

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hertel, Die ältesten Lehnbücher der Magdeburger Erzbischöfe, Halle 1883, S. 84 / Magdeburger Geschichtsblätter, Bd. III, S. 15ff.
  2. Denkmalbeurteilung Brandenburgisches Landesamt fuer Denkmalpflege vom 30. Juni 2008: Gutsanlage Warchau. 8 Seiten