Nysa Szalona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wütende Neiße)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nysa Szalona
Wütende Neiße, Jauersche Neiße
Die Nysa Szalona in Bolków

Die Nysa Szalona in Bolków

Daten
Lage Woiwodschaft Niederschlesien, Polen
Flusssystem Oder
Abfluss über Kaczawa → Oder → Stettiner Haff
Ursprung Zusammenfluss zweier Bäche auf der Westseite des Kokosz im Waldenburger Bergland
50° 51′ 40″ N, 16° 4′ 30″ O
Quellhöhe 598 m n.p.m.[1]
Mündung bei Dunino (Dohnau, Gemeinde Krotoszyce) in die KaczawaKoordinaten: 51° 9′ 23″ N, 16° 4′ 35″ O
51° 9′ 23″ N, 16° 4′ 35″ O
Mündungshöhe 136 m n.p.m.[1]
Höhenunterschied 462 m
Sohlgefälle 9,1 ‰
Länge 51 km
Durchflossene Seen Jezioro Słup
Mittelstädte Jawor (Jauer)
Kleinstädte Bolków (Bolkenhain)

Die Nysa Szalona (deutsch Wütende Neiße oder Jauersche Neiße) ist ein rechter Nebenfluss der Kaczawa (dt. Katzbach) in Niederschlesien in der Euroregion Neiße und hat eine Länge von 51 Kilometern.

Der Fluss entspringt auf einer Höhe von 600 m auf der Westseite des Berges Kokosz auf den Waldenburger Höhen, fließt durch die Niederung des Vorgebirges der Sudeten und die Höhen von Hainau, durchfließt die Städte Bolków (Bolkenhain) und Jawor (Jauer) und zuletzt das einstige Schlachtfeld der Schlacht an der Katzbach. Die Wütende Neiße mündet danach unweit westlich des Dorfs Dunino (deutsch bis 1945: Dohnau), rund 10 Kilometer südwestlich von Legnica (Liegnitz), in die Katzbach.

In Folge von Starkregenereignissen kann der Wasserstand des kleinen Flusses bis zu einer Höhe von 2,5 m ansteigen, was vielen französischen Soldaten in der Schlacht an der Katzbach, die eigentlich an der Wütenden Neiße stattfand, im August 1813 zum Verhängnis wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b geoportal.gov.pl (abgerufen am 13. September 2012)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nysa Szalona – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien