Wanderlaubsänger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wanderlaubsänger
Arctic Warbler 4683b.jpg

Wanderlaubsänger (Phylloscopus borealis)

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Laubsängerartige (Phylloscopidae)
Gattung: Laubsänger (Phylloscopus)
Art: Wanderlaubsänger
Wissenschaftlicher Name
Phylloscopus borealis
(Blasius, 1858)

Der Wanderlaubsänger (Phylloscopus borealis) ist ein Singvogel aus der Gattung der Laubsänger (Phylloscopus) in der Familie der Phylloscopidae.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wanderlaubsänger, Zeichnung von 1897

Der Wanderlaubsänger ist etwa 12 cm lang. Im Aussehen ähnelt er dem Fitislaubsänger, ist aber generell größer. Sein Erscheinungsbild erinnert an einen typischen Singvogel, oben olivbraun und unten weißlich, mit einigen kleinen Streifen auf der Brust. Er verfügt außerdem über einen vergleichsweise starken Schnabel. Sein Gesang zeichnet sich durch schnelles Trillern aus.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Art hat zwei Unterarten. Der P. b. borealis lebt in Nordeuropa und im nördlichen Sibirien, kommt aber auch im Nordosten Chinas vor. Der P. b. Kennicotti bewohnt ausschließlich das westliche Alaska und ist damit der einzige Laubsänger, der mit Alaska auch den Kontinent Amerika erreicht. In Westeuropa stellt dieser Singvogel eine Seltenheit dar. In den Niederlanden gab es zwischen 1935 und 1999 zehn bestätigte Sichtungen.[1] Der natürliche Lebensraum des Wanderlaubsängers sind Nadel- und Birkenwälder. Im Winter ist eine Vielzahl dieser Art in tropischen Wäldern zu finden.

Nahrung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie viele andere Grasmückenartige ernährt sich diese Art ausschließlich von Insekten.

Gefährdung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wanderlaubsänger ist laut der IUCN nicht gefährdet (least concern).[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alström, P., Ssaitoh, T., Williams, D., Nishiumi, I., Shigeta, Y., Ueda, K., Irestedt, M., Björklund, M., and Olson, U. (2011): The Arctic Warbler Phylloscopus borealis– three anciently separated cryptic species revealed .Ibis 153 (2): 395–410.
  • Franz Bairlein: Family Sylviidae (Old World Warblers). S. 670 In: J. del Hoyo, A. Elliott und D.A. Christie: Handbook of the Birds of the World. Band 11: Old World Flycatchers to Old World Warblers. Lynx Edicions, Barcelona 2006, ISBN 978-84-96553-06-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Phylloscopus borealis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dutch Avifauna: Avifauna der Niederlande
  2. Phylloscopus borealis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2015.1. Eingestellt von: BirdLife International, 2012. Abgerufen am 7. Juni 2015.