Wappen Französisch-Guayanas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Französisch-Guyanas

Das Wappen Französisch-Guayanas, einer Region Frankreichs, besteht aus einem dreifeldrigen Schild.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: Das Wappen ist zweimal geteilt und oben in Blau drei goldene Lilien, darüber die goldene Jahreszahl 1643. Mittig in Rot ein Boot mit zwei Riemen und einen geladenen Goldhaufen, und unten in Grün drei natürliche silberne Seerosen.

Symbolik: Die Fleurs de lys sind die speziellen heraldischen Lilien mit Bezug auf Frankreich. Die Jahreszahl steht für die Verwaltungsübernahme Französisch-Guayanas als Teil Frankreichs. Der Goldtransport soll den Reichtum der Region symbolisieren.

In der „großen Version“ (Vollwappen) des Wappens befindet sich über den Schild noch eine rote Mauerkrone und darüber ein Spruchband, auf welchem das Motto Französisch-Guayanas, Fert Aurum Industria (lat., „Fleiß schafft Reichtum“) steht.

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo Französisch-Guayanas

Das Logo Französisch-Guayanas zeigt einen gelben fünfzackigen Stern vor blauem Hintergrund über einer grünen Fläche, auf der eine orangefarbene Figur in einem gelben Boot, welches sich auf rotem Wasser befindet, zu sehen ist.
Darüber steht GUYANE, französisch für Guayana. Unterhalb des Bildes steht LA RÉGION (fra., Die Region).