Warmux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Warmux
Warmux-logo.png
Entwickler Warmux Team
Aktuelle Version 11.04.1
(30. April 2011)
Betriebssystem Linux, Mac OS X, BSD, Microsoft Windows, Android, Maemo
Kategorie Taktik, Action
Lizenz GNU General Public License
Deutschsprachig Ja
Wormux.org (archiviert am 21. Juli 2011)
Logo vor der Umbenennung

Warmux (ehemals Wormux[1]) ist ein freier, plattformunabhängiger Klon der populären Computerspielreihe Worms. Die meisten Mitglieder des Entwicklerteams sind Franzosen.

Die Entwicklung des Spiels stagniert seit April 2011; Im offiziellen Blog äußerte sich einer der Entwickler pessimistisch bezüglich des Fortbestehen des Projekts.

Hintergrund[Bearbeiten]

Warmux orientiert sich an den ersten Teilen der Worms-Reihe[2], welche noch in einer 2D-Comic-Grafik gestaltet waren, während die letzteren Veröffentlichungen komplett in 3D entwickelt wurden. Spielmechanik als auch Physik- und Grafik-Engine richten sich meist streng nach dem Vorbild.[3] Der Spieler hat jedoch die Wahl zwischen verschiedenen Charakteren, die als Maskottchen aus der Open-Source-Welt bekannt sind (GNU, Linux, FreeBSD, KDE, GIMP, OpenOffice.org, Mozilla Firefox, Mozilla Thunderbird etc.).[4] [5].

Spielprinzip[Bearbeiten]

Das Spielprinzip wurde exakt vom Original übernommen: Es treten mindestens zwei Mannschaften mit einer wählbaren Zahl an Mitgliedern gegeneinander an. Rundenbasiert ist es nun Aufgabe des Spielers, die gegnerische(n) Mannschaft(en) komplett zu eliminieren. Ihm steht dabei ein umfangreiches Waffenarsenal zur Verfügung. Die Waffen sind größtenteils auf eine Stückzahl limitiert und bei deren Einsatz muss teilweise der Wind berücksichtigt werden um exakt angreifen zu können. Zwischen den Runden werden sporadisch Pakete über dem Spielfeld abgeworfen, welche von den Spielfiguren aufgesammelt werden können und den Vorrat an Waffen, Werkzeugen und Lebensenergie auffüllen bzw. erweitern.[6] [7] Die Waffen sind in ihrer Wirkung den Originalen der Worms-Reihe nachempfunden, wurden jedoch optisch anders gestaltet.[8]

Der Spieler hat die Wahl zwischen dem Einzelspieler- oder dem Mehrspieler-Modus (über LAN und Internet via TCP/IP-Verbindung), seit Version 0.9.0 ist die vormals nur als Cheat verfügbare KI nun offiziell und einfach erreichbar eingebaut.[9]

Galerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.wormux.org/phpboost/news/news-0-17+wormux-becomes-warmux.php
  2. Eintrag bei uptodown.com
  3. Review bei Acid Playing
  4. Beschreibung auf OpenSource Living
  5. Review auf heise.de
  6. Review bei Fosswire
  7. Eintrag bei Linuxlinks.com
  8. Review bei Raiden's Realm
  9. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatWormux Team: Release-notes 0.9.0. Abgerufen am 12. Juli 2010 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wormux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien