Warnice (Dębno)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Warnice
Warnice führt kein Wappen
Warnice (Polen)
Warnice
Warnice
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Westpommern
Powiat: Myślibórz
Gmina: Dębno
Geographische Lage: 52° 51′ N, 14° 40′ OKoordinaten: 52° 51′ 0″ N, 14° 40′ 0″ O
Einwohner: 362 (31. Dez. 2010[1])
Telefonvorwahl: (+48) 95
Kfz-Kennzeichen: ZMY



Warnice (deutsch Warnitz) ist ein Dorf der Gemeinde Dębno im Powiat Myślibórz (Soldin) der Woiwodschaft Westpommern in Polen.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Warnice liegt etwa 20 km südwestlich von Myślibórz (Soldin) und etwa 16 km nördlich von Dębno (Neudamm) in der Neumark.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittelalterliche Kirche (Hl. Joseph), 1858 umgebaut mit Turmzusatz. Im Inneren ein Altar von 1604 mit den 12 Aposteln.

Friedhof[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reste des deutschen Friedhofs auf einem kleinen Hügel am Wald, südlich des Dorfes nahe dem See.

Herrenhaus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rückseite des Herrenhauses Warnitz (2011)
Rittergut Warnitz um 1860, Sammlung Alexander Duncker

Warnitz gehört zu den wenigen Rittergütern der Neumark, die sich vom 14. bis zum 20. Jahrhundert im Besitz einer Familie befanden, der von Ostens. 1398 ist Ulrich von Osten als Besitzer des Ortes Schildberg (Golenice) belegt, zu dem u.a. das Dorf Warnitz gehörte. Wohl seit 1614 wurde Warnitz als selbständiges Gut geführt, das Alexander von der Osten nach dem Tod seines gleichnamigen Vaters erbte. Das heutige Herrenhaus wurde durch Julius von der Osten errichtet, seit 1807[2] Besitzer des Gutes, das Mitte des 19. Jahrhunderts eine Feldmark von 14,500 Morgen besaß. Bis 1944 war das Gut im Besitz des dort verstorbenen Oskar von der Osten. Nach Besetzung durch die Rote Armee wurde das Herrenhaus 1945 geplündert und verwüstet. Von 1958 bis 1983 diente es als Grundschule und wurde wohl zu dieser Zeit neu verputzt, seitdem steht es leer und verfällt zusehends.

Park[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verwilderter Park des Herrenhauses.

Naturdenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alleen entlang zum Herrenhaus führender Straßen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Julius von der Osten, Oskar von der Osten

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die ländlichen Wohnsitze, Schlösser und Residenzen der ritterschaftlichen Grundbesitzer in der Preussischen Monarchie nebst den königl. Familien-, Haus-, Fideicommiss- und Schattull-Gütern ... Bd. 5, hg. von Alexander Duncker, Berlin 1862/63, Nr. 243.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Główny Urząd Statystyczny, Portret miejscowości statystycznych w gminie Dębno (powiat myśliborski, województwo zachodniopomorskie) w 2010 r. Online (xls-Datei)
  2. Duncker, Wohnsitze (Warnitz).