Wassili Wassiljewitsch Kapnist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wassili Kapnist

Wassili Wassiljewitsch Kapnist (russisch Васи́лий Васи́льевич Капни́ст; * 12. Februarjul./ 23. Februar 1758greg. in Welikaja Obuchowka, Regiment Mirgorod bei Poltawa, Russisches Reich; † 28. Oktoberjul./ 9. November 1823greg. Kibinzy, Gouvernement Poltawa, Russisches Reich) war ein russischer Dichter, und Dramaturg; Adelsmarschall des Gouvernements Poltawa.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er war über seine Frau Alexandra A. Djakowa mit dem Dichter Derschawin verschwägert und schrieb Komödien und Satiren, die seinerzeit sehr populär waren: Ode auf die Knechtschaft (1783) und Prozeßschikane (1798). Sein Sohn Alexei Wassiljewitsch wurde im Dezember 1825 verhaftet und verhört im Dekabristenaufstand, danach aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Wassili Kapnist war eng befreundet mit dem Staatsmann Iwan Matwejewitsch Murawjow-Apostol (dem Vater des Dekabristen Sergei Iwanowitsch Murawjow-Apostol).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Walentin Janin u. a.: Otetschestwennaja istorija: istorija Rossii s drewneischich wremen do 1917 goda : Tom 2. Bolschaja Rossijskaja enziklopedija, Moskau 1996, S. 490. ISBN 5-85270-049-5. (russisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]