Westfalen-Triathlon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schwimmer beim 4. Westfalen-Triathlon (2005)
16. Westfalentriathlon: Erstmalige Austragung im Phönixsee 2017

Der Westfalen-Triathlon ist eine seit 2002 alljährlich stattfindende Triathlon-Veranstaltung. Bis 2016 war das Rennen im Dortmunder Fredenbaumpark und am Dortmund-Ems-Kanal beheimatet. Am 2. Juli 2017 fand die Veranstaltung erstmals am Phoenix-See statt. Die beiden Veranstaltungsorte sollen zukünftig im jährlichen Wechsel genutzt werden.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausrichter ist der Dortmunder Triathlonverein Tri-Geckos Dortmund, Organisationsleiter ist von Anfang an Gecko-Geschäftsführer Udo Antoniewicz. Schirmherr ist seit mehreren Jahren der Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau.

Neben Sprint- (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen) und Olympischer Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen) werden Schülerrennen (Schüler C/D: 6–9 Jahre als Duathlon) und ein Staffelwettbewerb (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen) angeboten. Das Schwimmen findet im Dortmund-Ems-Kanal, bzw. im Phönixsee statt. Vom Fredenbaumpark führt die Radstrecke auf einer 10 km Runde durch den Dortmunder Norden. Am Phönixsee wird ein knapp 7 km langer Rundkurs genutzt.

In den Jahren 2008 und 2009 war der Westfalen-Triathlon Teil der Veranstaltungsserie Westfalen-Triple. Hierzu gehörten neben dem Triathlon der Westfalen-Lauf und der Westfalen-Duathlon.[1] Aufgrund des hohen Organisationsaufwandes wurde die Serie jedoch wieder eingestellt.

Der Wettkampf über die Olympische Distanz bildet gleichzeitig die Dortmunder Stadtmeisterschaft im Triathlon. Ferner wurden hier in den vergangenen Jahren mehrere Liga-Wettkämpfe, zweimal die „Deutsche Meisterschaft für Menschen mit Körperbehinderungen“ und 2010 das Ruhrnachrichten „Triathlon-Duell“[2] ausgetragen.

Mit sechs Siegen ist der Triathlon-Profi Andreas Niedrig häufigster Sieger.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Distanz (Kurzdistanz)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sieger der Männer Sieger der Frauen
Jahr Westfalen-Triathlon
2018 DeutschlandDeutschland Niklas Greeven
2017 DeutschlandDeutschland Daniel Knoepke -2-
2016 DeutschlandDeutschland Daniel Knoepke
2015 LuxemburgLuxemburg Claude Mayer
2014 DeutschlandDeutschland Andreas Niedrig -6-
2013 DeutschlandDeutschland Stephan Morawski
2012 DeutschlandDeutschland Andreas Niedrig -5-
2011 DeutschlandDeutschland Georg Potrebitsch
2010 DeutschlandDeutschland Matthias Bergermann
2009 DeutschlandDeutschland Andreas Niedrig -4-
2008 DeutschlandDeutschland Andreas Niedrig -3-
2007 DeutschlandDeutschland Andreas Niedrig -2-
2006 DeutschlandDeutschland Maximilian Longrée -3-
2005 DeutschlandDeutschland Jörg Mettlach
2004 DeutschlandDeutschland Maximilian Longrée -2-
2003 DeutschlandDeutschland Maximilian Longrée
2002 DeutschlandDeutschland Andreas Niedrig
Jahr Westfalen-Triathlon
2018 DeutschlandDeutschland Katharina Abbing -2-
2017 DeutschlandDeutschland Hannah Arlom
2016 DeutschlandDeutschland Katharina Abbing
2015 DeutschlandDeutschland Cornelia Dauben -5-
2014 DeutschlandDeutschland Annika Jörke
2013 DeutschlandDeutschland Melanie Kroniger -2-
2012 DeutschlandDeutschland Melanie Kroniger
2011 DeutschlandDeutschland Cornelia Dauben -4-
2010 DeutschlandDeutschland Cornelia Dauben -3-
2009 DeutschlandDeutschland Verena Walter -2-
2008 DeutschlandDeutschland Verena Walter
2007 DeutschlandDeutschland Cornelia Dauben -2-
2006 DeutschlandDeutschland Birgit Schönherr-Hölscher
2005 DeutschlandDeutschland Christiane Schulte
2004 DeutschlandDeutschland Cornelia Dauben
2003 DeutschlandDeutschland Sarah Karlof
2002 DeutschlandDeutschland Leonie Toffel

Sprintdistanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum/Jahr Männer Frauen
24. Juni 2018 DeutschlandDeutschland Christian Dinraths DeutschlandDeutschland Andrea Schmitz -3-
02. Juli 2017 DeutschlandDeutschland Lucas Heerdt DeutschlandDeutschland Tatjana Kortmann
26. Juni 2016 DeutschlandDeutschland Cedric Lambracht DeutschlandDeutschland Ellen Knoepke
21. Juni 2015 DeutschlandDeutschland Frank Holzmann DeutschlandDeutschland Julia Mihajlovic
31. Aug. 2014 DeutschlandDeutschland Sebastian Hoppe DeutschlandDeutschland Melanie Kroniger
14. Juli 2013 DeutschlandDeutschland Sven Abbing DeutschlandDeutschland Andrea Schmitz -2-
24. Juni 2012 DeutschlandDeutschland Sebastian Eggert DeutschlandDeutschland Andrea Schmitz
10. Juli 2011 DeutschlandDeutschland Hendrik Möller DeutschlandDeutschland Silke Hamacher
04. Juli 2010 PolenPolen Kvszczak Milisz DeutschlandDeutschland Lisanne Naumann -2-
21. Juni 2009 DeutschlandDeutschland Olaf Krüger DeutschlandDeutschland Lisanne Naumann
22. Juni 2008 DeutschlandDeutschland Steffen Schlumbohm DeutschlandDeutschland Cornelia Sander
10. Juni 2007 DeutschlandDeutschland Christian Leggewie DeutschlandDeutschland Nina Weber
13. Aug. 2006 DeutschlandDeutschland Christian Enters DeutschlandDeutschland Verena Walter -2-
26. Juni 2005 DeutschlandDeutschland Marco Mühlnickel DeutschlandDeutschland Verena Walter
27. Juni 2004 DeutschlandDeutschland Stephan Ende DeutschlandDeutschland Carola Schmidt
29. Juni 2003 DeutschlandDeutschland Elmar Heger DeutschlandDeutschland Michaela Töpper
30. Juni 2002 DeutschlandDeutschland Takao Mühmel PolenPolen Marzena Görska

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Start-Ziel-Sieg für Bergermann
  2. Ruhrnachrichten „Triathlon-Duell“