Georg Potrebitsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Triathlon
DeutschlandDeutschland 0 Georg Potrebitsch
Georg Potrebitsch beim Challenge Taiwan 2013
Georg Potrebitsch beim Challenge Taiwan 2013
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 20. März 1984 (34 Jahre)
Geburtsort Wladiwostok
Spitzname Little Georg
Größe 194 cm
Gewicht 86 kg
Vereine
2015 Team Sport for Good und SV Gladbeck 13
Triathlon Bundesliga PV-Triathlon Witten
Erfolge
2011 Deutscher Meister Triathlon Langdistanz
Status
2015 zurückgetreten

Georg Potrebitsch (* 20. März 1984 in Wladiwostok, Sowjetunion) ist ein ehemaliger deutscher Triathlet und Deutscher Meister auf der Triathlon-Langdistanz (2011). Er wird in der Bestenliste deutscher Triathleten auf der Ironman-Distanz geführt.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georg Potrebitsch wurde in der Sowjetunion geboren. Mit 14 Jahren kam er mit seinen Eltern und Geschwistern nach Gladbeck. Seine Leidenschaft gehört/e dem Schwimmsport. Im Jahr 2000 entdeckte er die „neue“ Sportart Triathlon (Olympia in Sydney 2000). Kurz darauf in 2004 erfolgten die ersten Starts in der Triathlon-Bundesliga. Bei seinem ersten Start auf der Langdistanz 2008 gewann Georg Potrebitsch mit seinem siebzehnten Platz bei der Langdistanz-Weltmeisterschaft beim Almere-Triathlon als schnellster Amateur insgesamt seine Altersklasse 20–24 Jahre.[1]

Georg Potrebitsch, alias „Little Georg“, war von 2010 bis 2015 als Profi unterwegs. Von 2012 an startete Potrebitsch zusammen mit Jan Raphael, Timo Bracht und Horst Reichel für das 21run.com Triathlon Team, aus dem 2013 das Power Horse Triathlon Team wurde und 2015 das Team Sport for Good entstand.[2]

Deutscher Meister Triathlon-Langdistanz 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juli 2011 wurde er in Frankfurt beim Ironman Germany Vierter (Ironman European Championships) und im September in Köln wurde Georg Potrebitsch auch Deutscher Meister auf der Triathlon-Langdistanz.

Im Juli 2015 gab Potrebitsch sein Karriere-Ende als Profi-Triathlet bekannt.[3]

Georg Potrebitsch ist studierter Diplom-Wirtschaftsingenieur der Fachrichtung Facility Management. Nach der Profikarriere ist dem Triathlon Sport treu geblieben und arbeitet heute als Berater in Bereichen Bikefitting und Schwimmanalysen bei KANN-SPORT in Gladbeck.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georg Potrebitsch bei der Erstaustragung des ICAN Germany in Nordhausen (2013)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Triathlon: Georg Potrebitsch ist Amateur-Weltmeister (Memento des Originals vom 25. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ruhrnachrichten.de
  2. Brand Ambassador Triathlon Team (Memento vom 31. Januar 2013 im Webarchiv archive.is)
  3. „Ich will dem Team nicht auf der Tasche liegen“
  4. ICAN Germany Nordhausen – Potrebitsch vor Bittner, Heimsieg für Konschak, Tri-Mag, 26. August 2013
  5. Die Form kommt
  6. Potrebitsch außer Konkurrenz
  7. Bracht ist "Balearischer Meister", Potrebitsch Zweiter, Tri-Mag, 7. Mai 2012
  8. Ironman 70.3: Raelert dominiert auf Mallorca, Tri-Mag, 14. Mai 2011
  9. Mallorca: Potrebitsch gewinnt Campeonato Illes Balears – 9. Mai 2011
  10. Mallorca Olympic Triathlon 10. Mail 2011
  11. TriStar Mallorca: Marceau siegt, Stadler Dritter (Memento vom 22. April 2011 im Internet Archive), Tri-Mag, April 2011
  12. Stein Triathlon: Deutscher Sieg in Holland
  13. Challenge Almere: Drei Deutsche auf dem Podium, Tri2b.com, 15. September 2013
  14. Power Horse Triathlon Team feiert naechsten Erfolg, Tri-Mag, 4. Mai 2013
  15. Potrebitsch beißt sich durch und wird Achter. In: Der Westen. 9. Juli 2012, abgerufen am 13. Oktober 2014.
  16. Christoph Winkel und Thomas Dieckhoff: Momente 2011 - Der Jahresrückblick: Der eiserne Georg. In: Der Westen. 30. Dezember 2011, abgerufen am 13. Oktober 2014.
  17. Köln Triathlon: Deutsche Langdistanzmeister 2011 sind gekürt
  18. Thomas Dieckhoff: Ironman Frankfurt: 4. Platz bei Europameisterschaft. In: Der Westen. 6. Juli 2011, abgerufen am 13. Oktober 2014.
  19. Challenge Barcelona: Starker Dritter
  20. Dennis Wachter, Georg Potrebitsch siegt beim UPC Holland Triathlon Almere, Tri2b.com, 30. August 2009
  21. 2008 Almere-Amsterdam ITU Long Distance Triathlon World Championships
  22. Sieger beim Internationalen Cross- Triathlon Ameland