Wilhelm Posselt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Missionar Wilhelm Posselt. Zum Mediziner siehe Wilhelm Heinrich Posselt.
Wilhelm Posselt um 1870

Wilhelm Posselt (* 20. Juni 1815 in Diekow in der Neumark; † 12. Mai 1885 in Christianenburg in Südafrika) war Missionar für die Berliner Missionsgesellschaft in Südafrika.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Vater war Dorfschullehrer in Diekow, wo er 1815 geboren wurde. Seine Mutter kam aus einer pommerschen Bauernfamilie. Er hatte fünf Geschwister. Sein Wunsch, Theologie zu studieren, konnte aus Geldnot der Eltern nicht erfüllt werden. Er wurde daher siebzehnjährig Hilfslehrer und Kantor in einem märkischen Dorf. Er fasste den Entschluss, nachdem er zur Ausbildung auf das Lehrerseminar in Neuzelle kam, Missionar zu werden. Er wurde im Berliner Missionshaus aufgenommen und nach fünf Jahren im Jahr 1839 nach Südafrika gesandt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfitzner, E. & Wangemann, D.: Wilhelm Posselt, der Kaffern-Missionar. Ein Lebensbild aus der süd-afrikanischen Mission, von dem Missionar selbst beschrieben und nach seinen Berichten ergänzt, fortgeführt und herausgegeben. Berlin 1895.
    • Auszug daraus mit Kurzbiografie: Wilhelm Posselt: Die Gründung der Station Emmaus im Kaffernland. In: Von Grönland bis Lambarene. Reisebeschreibungen christlicher Missionare aus drei Jahrhunderten. Herausgegeben von Johannes Paul. Evangelische Verlagsanstalt Berlin 1951, 1952, 1953 (S. 63–73) = Kreuz-Verlag Stuttgart 1958 (S. 60–69).
  • Gurr.: Posselt, Wilhelm. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 53, Duncker & Humblot, Leipzig 1907, S. 99–102.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]