Wir in NRW

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wir in NRW
wir-in-nrw-blog.de (Memento vom 17. Juli 2014 im Internet Archive)
Beschreibung Blog
Sprachen Deutsch
Eigentümer Alfons Pieper
Status offline

Wir in NRW war ein Blog im Internet. Das Blog geriet monatelang immer wieder in den Fokus der Presse und Öffentlichkeit, weil hier Dokumente und Interna der CDU-Landesgeschäftsstelle veröffentlicht wurden, sowohl im Wahlkampf der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2010,[1] als auch bei der Wahl des neuen Landesvorsitzenden der CDU NRW und Rüttgers-Nachfolgers.[2][3][4][5][6] Die gezielte Beeinflussung der Wahl wurde hier unterstellt.[7][8][9][10][11][12][13]

Der Name des Blogs „Wir in NRW“ geht zurück auf einen Wahlslogan der nordrhein-westfälischen SPD unter Johannes Rau[8]. Auch eine Wahlkampfzeitung der SPD, die in den 1980er und 1990er Jahren an den Sonntagen vor den Wahlen in NRW in Millionenauflage in die Haushalte ausgetragen wurde, führte diesen Namen. Zeitweise wurde der Slogan später auch von der CDU NRW unter Jürgen Rüttgers verwendet.

Für die exklusive Berichterstattung über fragwürdige Wahlkampfpraktiken von Jürgen Rüttgers, die bei Zeitungen und Sendern zunächst kein Thema waren, erhielt der Blog den Otto-Brenner-Preis 2010.[14]

Im Mai 2012 wurden Vorwürfe bekannt, die Betreiber des Blogs seien nach der Landtagswahl 2010 durch die rot-grüne Landesregierung finanziell belohnt worden. Die für das Blogprojekt verantwortliche PR-Agentur Steinkuehler-com soll „als Dankeschön“ mehrere Regierungsaufträge erhalten haben.[15]

Inzwischen (September 2014) ist das Blog offensichtlich offline.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alfons Pieper (Hrsg.): Wir-in-NRW – der Blog. Von Maulkörben und Maulwürfen – wie Journalisten im Netz ein Schweigekartell aus Politik und Medien brechen. epubli, Berlin 2011, ISBN 978-3-8442-1064-4.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GÜTERSLOH/LIPPSTADT: Wirbel um Wahlkampfspenden für NRW-CDU in: Neue Westfälische vom 20. April 2010
  2. Vorwurf gegen Laschet auf sueddeutsche.de vom 6. Oktober 2010
  3. Detlev Hüwel und Gerhard Voogt: Machtkampf um die Parteispitze: Intrigen in der NRW-CDU (Memento des Originals vom 11. Oktober 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rp-online.de auf RP Online vom 6. Oktober 2010
  4. Laschet soll Partei- und Regierungsarbeit vermischt haben@1@2Vorlage:Toter Link/www.an-online.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. in: Aachener Nachrichten vom 4. Oktober 2010
  5. NRW-CDU: Wut auf den eigenen Laden in: Kölner Stadtanzeiger vom 5. Oktober 2010
  6. Rainer Kellers und Stefan Lauscher: Bild-Zeitung beschuldigt den Düsseldorfer Kreisgeschäftsführer -"Maulwurf" in der CDU enttarnt? (Memento vom 7. Oktober 2010 im Internet Archive) auf wdr.de vom 5. Oktober 2010
  7. Maike Jansen: Blogger im NRW-Wahlkampf - „Voll auf die Omme“ auf spiegel.de vom 29. April 2010
  8. a b Barbara Schmidt-Mattern: Linkslastig und allzu SPD-freundlich? Der Politikblog "Wir in NRW" hat 80.000 Zugriffe pro Woche in Deutschlandradio vom 10. Mai 2010
  9. Jürgen Kaube: Wahlkampfmethoden in NRW - Forschen mit der Staatskanzlei in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 13. Mai 2010
  10. Bettina Grönewald: Die Macht des Internets - Weblog verärgert CDU in NRW vor Landtagswahl auf welt.de vom 6. Mai 2010
  11. Matthias Schiermeyer: Landtagswahlen in NRW - Rüttgers' Feinde füttern den Tiger in: Stuttgarter Zeitung vom 5. Mai 2010
  12. Telepolis vom 12. April 2010: Entscheidet das Internet die Wahl?
  13. Kampf gegen Blogs - NRW-CDU stellt Strafanzeige gegen Maulwürfe (Memento des Originals vom 6. März 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rp-online.de auf rp-online.de vom 3. März 2010
  14. Webseite der Otto-Brenner-Stiftung, abgerufen am 7. Oktober 2010 (Memento des Originals vom 11. Oktober 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.otto-brenner-preis.de
  15. 300000 Euro aus der Landeskasse. In: rp-online.de (Rheinische Post). 10. Mai 2012, archiviert vom Original am 1. Februar 2015; abgerufen am 1. Februar 2015.