Wolmaransstad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wolmaransstad
Wolmaransstad (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 27° 12′ S, 25° 59′ OKoordinaten: 27° 12′ S, 25° 59′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Nordwest
Distrikt Dr Kenneth Kaunda
Gemeinde Maquassi Hills
Höhe 1360 m
Einwohner 33.492 (2011)
Gründung 1888
Niederländisch-reformierte Kirche
Niederländisch-reformierte Kirche

Wolmaransstad ist eine Stadt in der südafrikanischen Provinz Nordwest (North West). Sie ist Verwaltungssitz der Gemeinde Maquassi Hills im Distrikt Dr Kenneth Kaunda.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011 hatte Wolmaransstad, zusammen mit den anliegenden Townships Trotsville und Tswelelang, 33.492 Einwohner.[1] Die Stadt liegt am Makwasi River.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolmaransstad wurde 1888 auf dem Gelände der Farmen Rooderand und Vlakfontein gegründet. Den Namen erhielt sie nach Jacobus M. A. Wolmarans, einem damals maßgeblichen Lokalpolitiker. 1891 erhielt sie Stadtrechte.

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um Wolmaransstad wird vor allem Mais angebaut. Im alluvialen Bereich werden Diamanten gefunden.

Wolmaransstad liegt an der Fernstraße N12, die Johannesburg über Klerksdorp im Nordosten und Kimberley über Bloemhof im Südwesten verbindet. Ferner liegt die Stadt an der R504, die von Schweizer-Reneke im Westen nach Meyerhof im Osten führt, sowie der R505, die Ottosdal im Norden mit Wesselsbron im Süden verbindet.

Wolmaransstad besitzt einen Bahnhof an der Strecke MakwassieVermaas, die im Güterverkehr bedient wird. Der Wolmaransstad Airport (ICAO-Code FAWD) liegt nördlich der Stadt und wird nicht im Linienverkehr angeflogen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Trotsville, Tswelelang und Wolmaransstad Volkszählung 2011 (addiert), abgerufen am 23. Oktober 2015