Wulkow (Lebus)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wulkow
Stadt Lebus
Koordinaten: 52° 24′ 10″ N, 14° 28′ 12″ O
Einwohner: 229 (2006)
Eingemeindung: 31. Dezember 2001
Postleitzahl: 15326
Vorwahl: 033602
Wulkow (Brandenburg)
Wulkow

Lage von Wulkow in Brandenburg

Wulkow (auch Wulkow bei Booßen) ist ein Ort im Landkreis Märkisch-Oderland in Brandenburg und gehört seit dem 31. Dezember 2001 zur Stadt Lebus.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1353 wurde Wulkow als Wolkowe erstmals urkundlich erwähnt. Der Ortsname ist wendischen Ursprungs und bedeutet Wolf. Ein barockes Gutsensemble bildet den Ortskern. Lehnsherr Joachim Erdmann von Burgsdorff, Amtshauptmann zu Lebus, übernahm 1676 den Ort. Er ließ die Dorfkirche 1687 und das Grufthaus 1695 errichten. 1882 kaufte die Familie Schulz das Rittergut Wulkow und war bis 1945 Eigentümer.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1875 1890 1910 1925 1933 1946 1993 2000 2006
Einwohnerzahl [2] 201 144 152 251 215 267 154 228 229

Religionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das evangelische Pfarramt Booßen-Wulkow ist für den Ortsteil Wulkow der Stadt Lebus zuständig.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schloss Wulkow 1904.
  • Dorfkirche
  • Herrenhaus mit Park, Wirtschaftshof und Speicher
  • Grufthaus auf dem Kirchhof

Siehe auch: Liste der Baudenkmale in Lebus

1992 wurde Wulkow Modellgemeinde für ökologische Dorfentwicklung in Brandenburg. Der Ort ist Träger des Bundesumweltpreises und war dezentrales Projekt der EXPO 2000. Das Domespace (häufig „UFO“ genannt), am Dorfrand errichtet, ist Mittelpunkt des Projektes und Titel von Veröffentlichungen aus der Region und wird zurzeit touristisch genutzt. Teil des Projektes ist auch der Ökospeicher Wulkow, ein nach ökologischen Kriterien umgebauter Speicher, in dem an den Wochenenden ein Ökomarkt stattfindet, der aber auch zu Ausstellungen und anderen Kulturveranstaltungen genutzt wird.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wulkow bei Booßen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2001
  2. Das Genealogische Orts-Verzeichnis: Wulkow
  3. BerliNews, 4. Juni 2000: Ein Dorf macht ernst