wxPython

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
wxPython
Logo
Entwickler Robin Dunn
Harri Pasanen
Aktuelle Version 3.0.2.0
(28. November 2014)
Betriebssystem plattformunabhängig
Programmier­sprache C++ / Python
Kategorie Klassenbibliothek
wxpython.org

wxPython ist ein Wrapper des GUI-Toolkits wxWidgets für die Programmiersprache Python. Die Verwendung ist fast identisch mit der der C++-Version. wxPython stellt eine Alternative zu Tkinter dar, das zum Pythonpaket gehört und auf der Tk-API basiert. Wie Python und wxWidgets ist wxPython quellcodeoffen und plattformunabhängig.

Beispiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieses Programm erzeugt ein Fenster mit dem Text "Hallo Welt!"

#!/usr/bin/env python

import wx

class TestFrame(wx.Frame):
    def __init__(self, parent, title):
        wx.Frame.__init__(self, parent, wx.ID_ANY, title=title)
        text = wx.StaticText(self, label="Hallo Welt!")

app = wx.PySimpleApp(0)
frame = TestFrame(None, "Ein kleines Beispiel")
frame.Show()
app.MainLoop()

wxPython-basierende Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • BitTorrent, ist ein Programm für Filesharing über das BitTorrent-Protokoll
  • Dropbox, Online-Speicher/Datensynchronisierungsdienst
  • PlayOnLinux[1] und PlayOnMac,[2] grafische Konfigurationsprogramme für Wine mit dem Fokus auf Spielen
  • GRASS GIS, eine freies OpenSource Geo-Informationssystem
  • Google Drive, Desktop-Client-Anwendung für Googles cloud-basierendes Speichersystem.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. PlayOnLinux in der englischsprachigen Wikipedia
  2. Mac gaming in der englischsprachigen Wikipedia
  3. Open source components and licenses. Google. Abgerufen am 4. April 2013.