Yahya Petra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sultan Yahya Petra ibni Almarhum Sultan Ibrahim, GCMG, (* 10. Dezember 1917 in Istana Balai Besar, Kota Bharu; † 29. März 1979 in Istana Negara, Kuala Lumpur, Malaysia) war der sechste Yang di-Pertuan Agong (Wahlkönig) von Malaysia vom 21. September 1975 bis zu seinem Tod und der zwölfte (10.) Sultan von Kelantan (1960–1979).[1][2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tengku Yahya Petra wurde in Istana Balai Besar, Kota Bharu geboren. Er war der zweite Sohn von Sultan Ibrahim ibni Almarhum Sultan Muhammad IV. (geb. 1897; reg. 1944–1960) aber der erste von seiner Nebenfrau, Cik (Embong binti Encik Daud, 1899–1971), die später von ihrem Sohn zur Che Ampuan Besar erhoben wurde.[3]

Yahya Petra wurde zunächst von seinem kinderlosen Onkel, Tengku Ismail, dem späteren Sultan Ismail ibni Almarhum Sultan Muhammad IV. erzogen. Seine Ausbildung erhielt er an der Francis Light School in Penang, bevor er seine Studien in England fotsetzte. Sein Onkel, Sultan Ismail, ernannte ihn zum Tengku Temenggong am 21. Juli 1939. Und später wurde er von seinem Vater zum Tengku Bendahara (6. Februar 1945) ernannt, der zu dieser Zeit als Sultan Ibrahim regierte. Er diente in verschiedenen Beamtenpositionen in Kelantan von 1941 bis 1948.[4]

Auseinandersetzungen um die Thronfolge in Kelantan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tengku Indra Petra war der älteste Sohn von Sultan Ibrahim und der ältere Halbbruder von Yahya Petra. Nachdem Sultan Ibrahim auf seinen kinderlosen Bruder Sultan Ismail folgte, wurde Tengku Indra Petra zum Heir Apparent (Raja Muda) am 25. Oktober 1944. Aufgrund von Spannungen mit seinem Vater wurde er jedoch abgesetzt und aus der Thronfolge ausgeschlossen (1. Februar 1948). Am selben Tag wurde Tengku Yahya Petra anstelle seines Bruders mit dem Titel Tengku Mahkota eingesetzt.

Tengku Indra Petra begann eine politische Karriere und wurde Member of Parliament (MP) in der ersten Wahl des Staatenbundes 1955. Seine Nachfahren haben mehrfach den Ausschluss aus der Thronfolge angefochten.[5]

Indra Petra nahm auch nicht an der Installation von Sultan Yahya Petras Nachfolger, Sultan Ismail Petra, teil, sondern Tengku Panglima Raja Tengku Ahmad der schon bei Sultan Yahya Petra Präside war. Tengku Panglima Raja ist der Vater der ehemaligen Sultanah von Johor, Sultanah Zanariah binti Tengku Ahmad.

Inthronisierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sultan Yahya Petra folgte seinem Vater einen Tag nach dessen Tod am 9. Juli 1960 auf dem Thron. Er wurde am 17. Juli 1961 in Istana Balai Besar, Kota Bharu inthronisiert.

Wahl zum stellvertretenden Yang di-Pertuan Agong[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 21. September 1970 wurde Sultan Yahya Petra als stellvertretender Yang di-Pertuan Agong eingesetzt und diente in diesem Amt bis zum 20. September 1975.

Wahl zum Yang di-Pertuan Agong[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als die Wahl zum sechsten Yang di-Pertuan Agong anstand, baten die ältesten Regenten Sultan Abu Bakar von Pahang (Pahang) und Sultan Ismail von Johor, nicht zur Wahl gestellt zu werden. Auch Yahya Petra lehnte zunächst eine Nominierung ab, da er vor kurzem einen heftigen Schlaganfall erlitten hatte, aber er änderte seine Meinung und wurde sofort gewählt.[6] Seine Amtszeit begann am 21. September 1975.

Ereignisse in der Amtszeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Malaysias zweiter Premierminister Tun Abdul Razak starb am 14. Januar 1976, nur vier Monate nach dem Amtsantritt von Yahya Petra. 1977 musste in Kelantan aufgrund von politischen Turbulenzen und folgenden gewalttätigen Auseinandersetzungen der Notstand ausgerufen werden.

Tod und Begräbnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yahya Petra starb im Schlaf, offenbar an einer Herzattacke im Istana Negara am 29. März 1979. Sein Sarg wurde im Istana Negara einen Tag lang in Staatstrauer ausgestellt und dann mit dem Flugzeug nach Kota Bharu überführt, wo er im Langgar Royal Mausoleum beigesetzt wurde.[7]

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yahya Petra war verheiratet mit Tengku Zainab binti Tengku Sri Utama Raja Tengku Muhammad Petra (1917–1993), die den Titel Raja Perempuan Zainab II. erhielt. (Ihre Stief-Schwiegermutter war Raja Perempuan Zainab I., Frau von Sultan Ibrahim) und Raja Permaisuri Agong. Das Paar hatte einen Sohn (Ismail Petra ibni al-Marhum Sultan Yahya Petra, den Nachfolger) und sechs Töchter.[8]

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sultan Yahya Petra stand im Rang eines Marschall der Malaysischen Luftstreitkräfte.[9]

Nationale und Sultanale Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausländische Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vermächtnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach ihm benannt wurden:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Royal Ark
  2. Royal Ark
  3. Jeffrey Finestone; Shaharil Talib: The Royal Families of South-East Asia. Shahindera Sdn Bhd 1994.
  4. Risalah Pertabalan Yang di-Pertuan Agong VI Jabatan Penerangan Malaysia.
  5. Harakah. 19. November 2005
  6. Tunku Abdul Rahman: Viewpoints. Heinemann, Kuala Lumpur 1978: 74.
  7. New Straits Times, 1. April 1979.
  8. Jeffrey Finestone, Shaharil Talib: The Royal Families of South-East Asia. Shahindera Sdn Bhd 1994.
  9. [1].
  10. Senarai Penuh Penerima Darjah Kebesaran, Bintang dan Pingat Persekutuan Tahun 1958.
  11. List of recipients of DK I & DK II of Selangor (malayisch)
VorgängerAmtNachfolger
Ibrahim IV. von KelantanSultan von Kelantan
1960–1979
Ismail Petra ibni al-Marhum Sultan Yahya Petra
Abdul Halim Mu’adzam ShahYang di-Pertuan Agong
1960–1965
Ahmad Shah